Am Wochenende trafen sich die Routiniers des Schwimmsports bei nasskaltem Wetter zur Bayerischen Meisterschaft im Freibad "Bärenwelle" in Grafenau. Es kämpften 237 Aktive um die Titel, unter ihnen Barbara Wachter vom SV Kronach. Die erfolgreiche Schwimmerin ging insgesamt neunmal an den Start und musste sich kein einziges Mal geschlagen geben.
Sie startete auf allen Freistil - und Rückenstrecken sowie über 200 Meter Lagen. Über 200 Meter Freistil konnte sie sogar ihren bayerischen Titel von der 25-Meter-Bahn verteidigen. Am zweiten Wettkampftag machten sich das straffe Programm vom Vortag mit fünf Starts, darunter auch die 800 Meter Freistil, und das kalte Wetter bei den Zeiten bemerkbar.
Ergebnisse: 100m Rücken 1:19,02 Minuten, 50m Freistil 0:30,81, 200m Freistil 2:29,30, 100m Freistil 1:07,33, 50m Rücken 0:36,70, 200m Lagen 2:51,98, 400m Freistil 5:17,83, 800m Freistil 10:46,17, 200m Rücken 2:52,06.
Die Meisterschaften waren der letzte Wettkampf vor der anstehenden Weltmeisterschaft im August in Budapest, an der Barbara Wachter ebenfalls teilnehmen wird. Dank des harten Trainings blickt sie nun gut vorbereitet und hochmotiviert auf den Saisonhöhepunkt. red