Die Nominierungsversammlung der Wählergemeinschaft Rottershausen fand am 13. Dezember 2019 in der Mehrzweckhalle Rottershausen statt. Dabei konnte der Versammlungsleiter und Ortsreferent Dieter Werner 64 Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Ebenso anwesend war der Bürgermeisterkandidat vom CSU-Ortsverband Oerlenbach Nico Rogge, der von der Wählergemeinschaft Rottershausen volle Unterstützung zugesagt bekam.

Zunächst ging der Versammlungsleiter auf die letzte Kommunalwahl 2014 ein. Er zeigte nochmals die Ergebnisse der jeweiligen Wählergruppen und die daraus resultierende Sitzverteilung des noch amtierenden Gemeinderates auf. Er betonte, dass es für die bevorstehende Kommunalwahl ebenfalls wichtig sei, eine attraktive und volle Kandidatenliste aufzustellen.

Vorschlagsliste parat

Anschließend stellte er die einzuhaltenden Regularien für die Aufstellung der Gemeinderatskandidaten, sowie des Bürgermeisterkandidaten vor. Für die Aufstellung hatte man bereits eine Vorschlagsliste mit 18 Gemeinderatskandidaten parat, die durch die Versammlung auf 20 ergänzt werden konnte. Nach der Bildung eines Wahlausschusses übernahm dieser schließlich die Aufstellungswahlen.

Aus der Wahl geht folgende Listenrangfolge der zu wählenden Kandidaten hervor: 1. Martin Greubel, 2. Dieter Werner, 3. Stefanie Faulstich, 4. Robert Erhard, 5. Matthias Wetterich, 6. Simone Herbst, 7. Simone Seufert, 8. Alexander Herrlein, 9. Heribert Seufert, 10. Thomas Rauh, 11. Peter Wetterich, 12. René Rudolph, 13. Bastian Werner, 14. Katja Erhard, 15. Reiner Erhard, 16. Manfred Reuß, 17. Beate Werner, 18. Sebastian Werner, 19. Cynthia Geßner, 20. Michael Reuß.

Nach der Wahl der Gemeinderatskandidaten bekam Nico Rogge als vorgeschlagener Bürgermeisterkandidat die Möglichkeit, sich vorzustellen und die Intention hinter seiner Kandidatur zu begründen.

Die Wählergemeinschaft Rottershausen sprach dem Bürgermeisterkandidaten Nico Rogge in der anschließenden Wahl einstimmig ihre Unterstützung zu. red