Im Freibad fand das 6. Arzberger Sommer-schwimmfest statt. Zehn Vereine mit 115 Aktiven kämpften in 539 Einzelstarts um Bestzeiten und vordere Plätze. Der Schwimmverein Kronach war mit vier weiblichen und vier männlichen Aktiven am Start.
Geschwommen wurden die 50, 100 und 200 Meter Strecken in allen vier Stilarten, sowie die 200 Meter Lagen. Gewertet wurde jahrgangsweise bis zum Jahrgang 2001, des weiteren gab es eine Juniorenwertung und eine Masterswertung.
Anna Ament errang bei ihren vier Starts im starken Jahrgang 2004 einen ersten Platz (50 Meter Rücken), einen zweiten Platz (200 Meter Lagen), und zwei dritte Plätze über die Freistilstrecken über 50 und 100 Meter, jeweils mit persönlichen Bestzeiten.
Helen Schopf glänzte mit drei ersten Plätzen, jeweils mit persönlichen Bestzeiten, über die kurzen Bruststrecken (50 und 100 Meter) und über die 50 Meter Rücken, sowie zwei zweiten Plätzen über die 100 Meter Rücken und die 50 Meter Freistill, ebenfalls mit Bestleistung. Darüber hinaus gewann sie die offene Wertung über die 50 Meter Brust. Barbara Wacher wartete bei den Masters mit gewohnt starken Platzierungen. Sie erreichte bei ihren Starts über die drei Freistilstrecken, und die drei Rückenstrecken jeweils erste Plätze und musste sich nur über die 50 Meter Rücken mit dem zweiten Platz begnügen.
Die jüngste Kronacher Starterin Ann-Kathrin Zwingmann überzeugte durchweg mit Bestzeiten und gewann im zahlreich vertretenen Jahrgang 2006 die 50 Meter Brust. Außerdem belegte sie einen dritten Platz über 50 Meter Freistil, zwei vierte Plätze über 100 Meter Brust und 200 Meter Freistil sowie einen sechsten Platz über 100 Meter Freistil.
Luis Jagusch erreichte zwei erste Plätze über die 50 und die 100 Meter Rücken, über 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust erschwamm er sich mit Bestzeit zwei zweite Plätze, und erreichte über die 100 Meter Brust einen dritten Platz. Marius Jagusch überzeugte bei seinen sechs Starts über die Freistil und Schmetterlingstrecken jeweils mit Bestzeiten. Er entschied die beiden Schmetterlingstrecken (100 und 200 Meter) und die 50 Meter Freistil für sich und durfte sich über 200 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling über zwei zweite Plätze freuen. Die 100 Meter Freistil schloss er als Dritter ab. Ben Kaufmann gewann die 50 Meter Brust mit Bestzeit, über 100 Meter Brust kam er auf eine starken zweiten Platz. In den gut besetzten Freistilrennen erreichte er einen vierten Platz (200 Meter) und über 50 Meter wurde er Fünfter.
Konstantin Mesch überzeugte bei starker Konkurrenz mit vier Bestzeiten und erreichte über die drei Freistiltrecken und die 200 Meter Lagen jeweils den sehr guten zweiten Platz. mst