In der Wohnung des Vorsitzenden des VdK-Ortsverbandes, Bernhard Leisgang, fand kürzlich eine Spendenübergabe der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach durch den Leiter der Geschäftsstelle Langensendelbach, Tobias Vollrath, statt. Dabei verwies Leisgang auf das Tätigkeitsfeld des VdK-Ortsverbandes: Dieser sei in Verbindung mit den hauptamtlichen Mitarbeitern der VdK-Kreisgeschäftsstelle Forchheim Ansprechpartner für soziale Fragen und übernehme die Betreuung von derzeit 230 Mitgliedern durch ehrenamtliche Mitarbeiter. Die Mitarbeit erfolge ohne Aufwandsentschädigung und ohne Fahrtkostenerstattung. Ältere, behinderte, kranke und bettlägerige Mitglieder würden von den ehrenamtlichen Betreuerinnen Monika Leisgang und Mina Sollinger regelmäßig zu Hause besucht. Außerdem würden jährliche Veranstaltungen wie der Besuch der Luisenburg-Festspiele organisiert, an denen alle Mitglieder mit Ehepartner oder Begleitperson teilnehmen könnten. Anfallende Kosten würden vom Ortsverband übernommen. Die Spende werde besonders in die Betreuung der Mitglieder einfließen, erklärte Leisgang. red