Beim Gelenkverschleiß kommt es zum Abbau von Knorpel im Gelenk, die Knochen reiben aneinander und verursachen Schmerzen und führen zu einer Bewegungseinschränkung. Ursächlich können ein erhöhtes Körpergewicht, hohes Alter, vermehrte berufliche Beanspruchung, entzündliche Erkrankungen und Achsenfehlstellung sein. Nach Ausschöpfung sämtlicher konservativer Maßnahmen zum Gelenkerhalt verbleibt als letzte Option die Prothese. Das Klinikum Forchheim bietet in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftspraxis "Medikon" kostenlose Informationsveranstaltungen zum Thema Gelenkersatz, jeweils an einem Mittwoch, beginnend mit dem 4. April, um 19 Uhr im Konferenzraum des Klinikums, U101, Krankenhausstraße 10 in Forchheim. Weitere Termine sind der 2. Mai, 6. Juni, 4. Juli, 8. August, 5. September, 10. Oktober, 7. November und 5. Dezember. red