32 Mitglieder kamen zur Generalversammlung des BSC Lauter im Sportheim zusammen. Aktuell zählt der Verein 388 Mitglieder und damit weniger als vor einem Jahr, da waren es noch 394.


Einbrecher im Sportheim

Der Leiter des Wirtschaftsausschusses, Siegbert Fehr, bedankte sich bei seinen drei Mit-Vorständen für die Entlastung und Vertretung im vergangenen Jahr. Krankheitsbedingt war er lange ausgefallen. Die neue "4er-Vorstandslösung" habe sich sehr gut bewährt. Ein Dankeschön ging auch an alle Dienstleute, allen Helfern bei Festlichkeiten und Veranstaltungen. In seinem Rückblick erinnerte er an die Sitzungen und Tagungen. Das Werbeturnier am 15. und 16. Juli war recht gut besucht. Von Sonntag, 6. August auf Montag, 7. August, wurde wieder einmal im Sportheim eingebrochen. Es wurden Trainings- und Spielbälle sowie alle elektronischen Geräte gestohlen. Sekt, Spirituosen und Bratwürste hat der oder die Einbrecher ebenfalls mitgenommen. Das Vereinsjahr wurde abermals mit der Weihnachtsfeier als Xmas-Party beendet. Die Veranstaltung war wahrscheinlich auch wetterbedingt nicht so gut besucht. Er dankte den Brennholzspendern und für die Bereitstellung der Öfen.
Das Helferessen fand mit ca. 55 Personen Anfang Januar statt. Für den Kappenabend wurde das Sportheim geschmückt. Der Fasching des BSC Lauter mit insgesamt fünf Tanzgarden war gut besucht. Abschließend bat er, die Vorstandschaft weiterhin zu unterstützen. Es werden dringend auch Reinigungskräfte für das Sportheim benötigt. Der Leiter des Finanzausschusses, Michael Manger, stellte den Kassenbericht vor. Die Entlastung erfolgte.


Arbeitseinsätze

Dann stellte der Leiter des Bau- und Liegenschaftsausschusses, Volker Lang, seinen Bericht über die Pflege und Instandhaltung des Geländes vor. Unter anderem wurden der Haupt- und die Nebenplätze gedüngt und vertikutiert. Bei einem Arbeitseinsatz wurden die Hallen aufgeräumt, der Mäher gereinigt, die Lichtschächte gereinigt und die Tribüne gesäubert. Bei einem weiteren Arbeitseinsatz wurde das restliche Dach gedämmt und durch Siegbert Fehr der Kühlraum grundgereinigt. Dieser Arbeitseinsatz sei wieder einmal eine "One Man Show" des Vorstands gewesen. Natürlich mussten auch das ganz Jahr über die Sportplätze gemäht werden. Dies sei eine sehr zeitintensive Arbeit. Der Dank ging an Albrecht Höchemer, Erwin Deppert und Thomas Strauch, die, wenn es ihre Zeit und Gesundheit zuließen, auf dem Mäher saßen. Die meiste Zeit auf dem Mäher verbrachte aber Fabian Lang. Es wäre schön, wenn sich noch ein paar "Freunde des Rasenmähens" finden würden.
Auch eine neue Gasleitung wurde installiert. Die 60-Meter-Gasleitung vom Übergabepunkt unterhalb des Sportheims bis ins Sportheim wurde in Eigenleistung realisiert. Heuer sollen die Sportplätze verifiziert und aerifiziert werden. Um besser vor Einbrechern geschützt zu sein, sollen eine Videoüberwachung und noch einige Bewegungsmelder installiert werden. Für anstehende Arbeitseinsätze zur Pflege des Sportgeländes bat er nochmals um Unterstützung.
Der Leiter des Sportausschusses, André Lang, erklärte, es werde jeder Spieler benötigt, damit dem Trainer, der in der nächsten Saison weitermacht, ausreichend Spieler zur Verfügung stehen. Nachwuchsspieler und auch Trainer sind jederzeit willkommen, erklärte Jugendleiter Roland Hartmann.


Fahrt nach Andrezé

Nach den Rück- und Ausblicken auf die sportliche Saison wurden die Termine bekanntgegeben: Vom 14. bis 16. Juli findet das Werbeturnier und vom 31. Juli bis 6. August eine Fahrt nach Andrezé statt. Michael Manger erläuterte das Besuchsprogramm der französischen Partnerstadt. Anmeldungen nehmen Siegbert Fehr und Michael Manger ab sofort entgegen. red