Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) bietet eine Informationsveranstaltung zum Thema "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung" an. Informiert wird über die nötigen Vorbereitungen, damit in einer schwierigen Situation auf den persönlichen Willen Rücksicht genommen werden kann. Vorausschauend sollten eine Notfallmappe sowie eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung und weiterhin eine Patientenverfügung erstellt werden, ebenso wie eine Bankvollmacht und ein Testament. Zu diesem Themenbereich wird Brüne Soltau aus Herzogenaurach, ehemaliger BRK-Vorsitzender, Fragen beantworten. Entsprechende Unterlagen stellt der Referent vor und diese können auch vor Ort erworben werden. Die kostenlose Veranstaltung findet am Montag, 12. November, um 19 Uhr im BRK-Haus in der Henri-Dunant-Straße 4 in Erlangen statt. Um Anmeldung wird gebeten: Telefon 09131/1200300, E-Mail: ausbildung@kverlangen-hoechstadt.brk.de. red