Auf ein erfolgreiches, arbeitsreiches und aufregendes Jahr blicken die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Sonnefeld und Umgebung zurück. Dass die Führungsriege bestens zusammenarbeitet und den Verein mit Umsicht führt, zeigte sich bei der gut besuchten Hauptversammlung. Um künftig die Nutzung der Anlage besser zu regeln, brachte der Vorstand vier entsprechende Anträge ein. Diese wurden von den Anwesenden befürwortet. Vorsitzende Bettina Witter rief die drei Turniere ins Gedächtnis; sie hätten in allen Bereichen überaus zufriedenstellend durchgeführt werden können. Sowohl aus dem Verein als auch von außerhalb habe es viele positive Rückmeldungen gegeben. Außerdem sprächen die Zahlen für sich. Immer wieder nähmen auch Auswärtige gerne an den Turnieren in Bieberbach teil. Der Verein habe 51 Sponsoren, 16 seien neu. In ganz Bayern, Sachsen und Thüringen seien die Turnierreiter unterwegs gewesen und hätten den Verein dabei bestens repräsentiert. 2018 war laut Witter von vielen Baumaßnahmen und Arbeitsdiensten geprägt, um die Anlage instand zu halten. Unter anderem wurden die Toiletten und der gesamte Hausplatz erneuert. Damit waren Reparaturen sowie Verbesserungs- und Verschönerungsmaßnahmen verbunden. Beide Reithallen konnte jeweils mit einem neuen hochwertigen Boden ausgestattet werden. "Das alles war nur durch den Einsatz vieler Helfer möglich", resümierte Witter. Sie ist überzeugt, dass ohne das Engagement und die finanzielle Unterstützung durch die Familie Schumacher die Renovierung in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen wäre.

Detailliert ging Geschäftsführerin Annika Graf auf die sportlichen Veranstaltungen und die Mitgliederstatistik ein. Von den 357 Mitgliedern (plus 6) entfallen 82 auf den Nachwuchsbereich. Im Platzierungsspiegel sind 29 Reiter zu finden. 68 Mal konnte ein erster Platz verbucht werden. Carolin Kubus zählt zu den Top 10 der bayerischen Junioren im Springen.

Geehrt wurden Michaela Mäder, Werner Ganß für 25-jährige Mitgliedschaft, Sissy und Klaus Angermüller, Anja Heinlein, Paul Neubauer und Tanja Schwed für 30 Jahre, Michael Hampel, Mona Fiedler-Simone, Julia Tapfer, Karl-Heinz Bohl und Ulrich Stephan für 40 Jahre, Günther Wollny, Heiner Bülling und Claus Reisenweber für 60 Jahre (Ehrenmitglieder).

Alexandra Kemnitzer