Nach dem Rückzug der vorherigen Vorsitzenden des Seniorenbeirats der Stadt Bad Brückenau bleibt der Posten weiterhin unbesetzt. Das bestätigte der Seniorenbeauftragte des Stadtrats, Emanuel Fritschka (PWG), auf Rückfrage dieser Zeitung.

"Es ist besser zu warten, bis sich je mand Geeignetes gefunden hat", sagte Fritschka. Zudem machte er klar, dass keine zwingende Notwendigkeit bestehe, einen Vorsitzenden für das Gremium zu finden. Als Grund nannte er, dass der Seniorenbeirat kein Verein sei und deshalb nicht unbedingt einen Vorsitzenden haben müsse. uli