Rally Obedience ist eine relativ junge Hundesportart aus den USA, die bereits viele Fans in Deutschland gewinnen konnte. Hier steht der Spaß für Mensch und Hund im Vordergrund. Bei der Kombination aus Parcours und Gehorsams-Übungen ist Präzision und Tempo zugleich gefragt.
Und so funktioniert es: Der Hundeführer durchläuft mit seinem Hund einen immer neu und abwechslungsreich zusammengestellten Parcours, der möglichst schnell und präzise abzuarbeiten ist. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht. Bewertet wird das Team nach Punkten und Zeit.
Der 1. Freizeitclub Hund veranstaltete in den vergangenen Jahren bereits mehrere Turniere in Lichtenfels und schickte eigene Starter in jeder Leistungsklasse bundesweit in die Parcours. Immer mehr Hundebegeisterte aus der ganzen Region trainieren mit ihren Vierbeinern auf dem Gelände des Klubs nahe des Wasserturms in Lichtenfels. Am Sonntag, 8. Oktober, wird der Verein nun die Bayerische Meisterschaft im Rally-Obedience in Lichtenfels ausrichten.
Bereits am Sonntag, 17. September, ab 9 Uhr werden die Mensch-Hund-Duos wieder um Spitzenplätze kämpfen. In allen fünf Leistungsklassen treten Teams in Sachen Gehorsam an und die Sportler sammeln letzte Qualifikationen für die Bayerische Meisterschaft.
Zuschauer sind bei beiden Veranstaltungen willkommen. Informationen gibt es unter www.fc-hund.de, oder per Telefon (09571/9299992). red