Einen deutlichen 7:1-Erfolg hat der Spitzenreiter der Kegler-Bezirksoberliga, Eremitenhof Bayreuth, gegen Schlussslicht Baur SV Burgkunstadt II gefeierte. Mit dem Sieg über den SKC Steig Bindlach übernahm der SKC Speichersdorf Platz 2. Im engen Mittelfeld drängen sich der Dritte SV Hubertus Schönbrunn (11:9) und der Neunte TSV Breitengüßbach II (9:11) um die bessere Platzierung. Ein 4:4-Unentschieden holte der TSV Lahm beim TSV Breitengüßbach II und konnte somit ein Abrutschen auf die hinteren Tabellenplätze vermeiden.

Bezirksoberliga, Männer

;

TSV Breitengüßbach II -

TSV Lahm 4:4

In den Startpaarungen holten die Güßbacher mit 76 Holz einen großen Vorsprung heraus. Alexander Scharting (596/218) behielt mit 4:0 Satzpunkten gegen den Lahmer Ulf Böhm (493/ 145) die Oberhand, während Michael Stretz (555/193) bei Satzgleichstand gegen Edwin Zang (582/205) unterlag.

In der Mitte vergrößerten die Hausherren ihr Polster auf 133 Holz. Nach Mannschaftspunkten hielten die Lahmer aber dagegen. Der Tagesbeste Marcel Förster (606/207) wies in allen vier Durchgängen Tobias Böhm (544/186) in die Schranken. Thomas Kaiser (566/197) zog bei Satzgleichstand gegen den Lahmer Ralf Dierauf (571/205) knapp den Kürzeren. Am Ende gaben die Gäste den Ton an. Günter Nielsen (500/146) musste sich gegen Steffen Engelhardt (571/196) mit 0:4 geschlagen geben. Michael Schneider (543/ 175) unterlag mit 1:3 dem Lahmer Helmut Lutter (581/195). Damit hatten die Gäste vier Duelle gewonnen. Die Güßbacher holten sich aber die zwei Zähler für das Gesamtergebnis mit 3366:3342.

Eremitenhof Bayreuth -

Baur SV Burgkunstadt II 7:1

Völlig chancenlos war der Baur SV Burgkunstadt II trotz ausgeglichener Mannschaftsleistung bei Eremitenhof Bayreuth deutlich mit 1:7 bei 3192:3563 Holz. Der Bayreuther Arne Anger (555) bezwang Daniel Zeitler (512) nach Sätzen knapp mit 2,5:1,5. Lukas Friedl (618) ließ dem Burgkunstadter Werner Lutter (531) in allen vier Sätzen keine Chance. Der Tagesbeste Martin Steinlein (638) deklassierte den Baur-Kegler Marco Knorr (537), und auch Christoph Kirchbach (599) hatte Kevin Naujoks (517) im Griff. Mit 3:1 Sätzen bezwang Manuel Look (606) klar B. Schmidt (547). Den Ehrenpunkt für den Gast holte Sebastian Kestel bei Satzgleichstand gegen Benjamin Jusu (547) mit einem mehr erzielten Holz.

Bezirksoberliga, Frauen

;

Spitzenreiter SKC 67 Eggolsheim II verteidigte seine Führung mit einem Sieg über den MTV Bamberg und profitierte von der Niederlage des KV Lohengrin Kulmbach beim SKC Steig Bindlach II. Etwas unglücklich mit 3:5 bei 3023:3032 Holz unterlagen die Damen des TSV Lahm beim SKK 1926 Helmbrechts II.

SKK 1926 Helmbrechts II -

TSV Lahm 5:3

Der ersatzgeschwächten Lahmer Mannschaft fehlten in Helmbrechts nur neun Kegel zum Unentschieden. Die Lahmerin Anna Schunk (510) unterla in allen vier Sätzen Hannelore Hübner (549). Sabine Kochmann (484) glich für den TSV bei Satzgleichstand gegen Anneliese Vogt (461) aus. In der Mitte zogen die Helmbrechtserinnen davon. Dabei siegte Petra Lenk (563) gegen Anja Thomas (523) ebenso mit 3:1 Sätzen wie Manuela Seiferth (511) gegen Nicole Müller (483). In den Schlussduellen holten die Lahmerinnen auf. Edith Müller (507) behielt in drei Sätzen gegen Pia Seyferth (496) die Oberhand. Katharina Spindler (516) fertigte Nicole Müller (452) mit 4:0 ab und holte den dritten Einzelsieg. Am Ende fehlten aber zehn Holz zum Sieg bzw. neun zum Unentschieden.

Bezirksliga A Süd/West, Männer

;

Der Bezirksliga-A-Tabellenführer FC Oberhaid verteidigte mit einem 5:1-Sieg beim TTC/FW Gestungshausen II Platz 1. Gut Holz Michelau bleibt nach dem 5:1 bei Gut Holz Scheuerfeld einen Punkt dahinter erster Verfolger.

Gut Holz Scheuerfeld -

Gut Holz Michelau 1:5

Mit einer neuen Bestleistung (2153:2245) kamen die Michelauer zu einem klaren Erfolg in Scheuerfeld. P. Thyroff (618) legte mit 3:1 Sätzen gegen P. Spörl (538) vor. V. Straßner (552) behielt bei Satzgleichstand mit vier Holz die Oberhand gegen P. Puff. D. Hirschmann (507) gab mit 1:3 gegen R. Müller (522) den Ehrenpunkt ab, während T. Zirkelbach (568) mit 3:1 gegen M. Müller (545) triumphierte.

Bezirksliga Süd/West I, U18

;

JSpG Bischberg/Viereth -

JSpG Lichtenfels 2:4

Die Lichtenfelser Jugend kam in Bischberg/Viereth zu einem 4:2-Erfolg bei 1948:1850 Holz. Benedikt Wagner (490/131) gewann alle vier Sätze gegen das Duo Ernest Smith (196/53) und Hannah Denzler (184/44). Leon Halavac (454/128) unterlag deutlich dem Bischberger Maximilian Peter (481/133). Am Ende gewann das Duo Marco Rießner (259/70) und Sharujan Sivanesan (245/75) bei 2:2 Sätzen den entscheidenden Punkt, denn Jonas Stenglein (500/157) unterlag knapp Paul Hirschmann (503/173) bei 2:2 SP. lipp