Zu Beginn der diesjährigen Sportlerehrung dankte Zweiter Bürgermeister Peter Pfohlmann allen Sportlerinnen und Sportlern, die mit ihren tollen Leistungen den Markt Burgebrach repräsentiert hätten. Nicht zu vergessen die Trainer, Funktionäre und Ehrenamtlichen, ohne deren Einsatz solche Erfolge gar nicht möglich wären.
Der TSV Windeck Burgebrach mit seinen zwölf Abteilungen ist der größte Verein im Markt Burgebrach. An erster Stelle wurde wieder einmal, unter der langjährig bewährten Leitung von Klaus Müller, die Turnabteilung für ihre zahlreichen Erfolge geehrt. So konnte zum Beispiel Max Mohnkorn gleich vier Titel erturnen. Zum einen den ersten Platz beim Bayern Cup im Einzelwettkampf und zusammen mit seinem Teamkollegen Sauer Daniel, im Mannschaftskampf beim Bayern Pokal 2016, den ersten Platz sowohl im Gau- als auch im Bezirksentscheid. Außerdem holte er in der Gau-Liga 2016 den ersten Platz in der Männermannschaft.
Weiter belegte Markus Lindner in der A-Jugend mit der Sportgemeinschaft Lichtenfels in der Gau-Liga den ersten Platz. Die jüngeren Turner des TSV sicherten sich den ersten Platz in der E-Jugend ebenfalls in der Gau-Liga 2016. Die A-Jugend sowie die Männermannschaft erreichten in der Gau-Liga 2016 ebenfalls jeweils den ersten Platz.
Wie bereits im vergangenem Jahr konnte auch die Ju-Jutsu-Abteilung tolle Erfolge erzielen. So kämpften sich Luis Espana und Frank Ziegler als Einzelkämpfer beim Copa-Brazilian in der Klasse männlich, bis 76 kg, in Unterdürrbach auf den dritten Platz. Erfolgreiche erste, zweite und dritte Plätze belegten Bianca und Wilhelm Siegemund sowie deren Tochter Cheyenne Siegemund. Hervorzuheben hier besonders die Jugend-Weltmeisterschaft in der Disziplin Newaza/BJJ in Athen, wo Cheyenne den dritten Platz in der Klasse weiblich U21 bis 62 kg errang.
Natürlich komplettieren weitere nationale, Landes- und Bezirkstitel die Erfolge der Abteilung. Unter anderem sind hier hervorzuheben der erste Platz von Wilhelm Siegemund bei der offenen Europameisterschaft im Brazilian-Jiu-Jiutsu (IBJJF) in Lissabon/Portugal sowie der zweite und dritte Platz von Bianca und Wilhelm Siegemund bei der Deutschen Einzelmeisterschaft des DJJV, in der Disziplin NeWaza/BJJ, in Limburg/Hessen.


TT-Spieler steigen auf

In diesem Jahr konnte als weitere Sportart die Tischtennisabteilung des TSV Burgebrach geehrt werden. Sie belegte den ersten Platz in der Kreisliga III West und wurde mit dem Aufstieg in die Kreisliga II belohnt.
Fußball ist eine der führenden Sportarten im Markt Burgebrach. So schaffte es die E1-Kleinfeld-Mannschaft, sich die Meisterschaft in der Herbstrunde 2016 zu sichern. Ebenfalls wieder gute Erfolge erzielte die JFG (Jugendfördergemeinschaft) Steigerwald. Die U17-2-Junioren erlangten den Meistertitel in der Kreisliga im Spielkreis Bamberg/Bayreuth und die U15-Junioren wurden Bayerischer Vize-Pokalsieger. Die U19-Junioren wurden oberfränkischer Vize-Pokalsieger.
Daneben konnte auch seit Langem mal wieder die 1. Herrenmannschaft der DJK Stappenbach für ihren Erfolg geehrt werden. Sie erreichten den ersten Platz bei den Hallenkreismeisterschaften Bamberg/Bayreuth in Bindlach.
Im Basketball wurden zwei Burgebracher Sportler geehrt. Mario Denzler und Jonas Windolph errangen als Teammitglieder der DJK Don Bosco Bamberg U12 männlich den Meistertitel in der Bezirksoberliga U12.
Zweiter Bürgermeister Peter Pfohlmann beglückwünschte die erfolgreichen Sportler und überreichte eine Urkunde und ein kleines Präsent für die herausragenden Leistungen. red