Einen Schutzengel hatten ein 27-jähriger Autofahrer aus Leipzig und sein 26-jähriger Beifahrer bei einem Unfall am Dienstagnachmittag. Von der A 70 wollte der junge Mann mit seinem Peugeot am Autobahndreieck auf die A 9 in Richtung Berlin fahren. Beim Fahrstreifenwechsel am Ende der Beschleunigungsspur übersah er einen dort bereits auf der Hauptfahrbahn fahrenden Tiertransporter und touchierte diesen mit hoher Geschwindigkeit. Der Peugeot geriet ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und blieb total beschädigt im Graben liegen. Die beiden jungen Männer konnten das Wrack unverletzt verlassen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 10 000 Euro. Der 27-jährige Fahrer kann sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. pol