Am Samstag gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei zu einer verwirrten Frau auf der Unteren Brücke gerufen, die dort ihre Sachen willkürlich durch die Gegend schmiss und ihre Handtasche in den Kanal geworfen hatte. Eine Verständigung mit der Frau war nicht möglich, da diese keinen Laut von sich gab und auf Fragen nicht reagierte. Zur Abklärung ihrer Identität wurde die 50-Jährige zur Dienststelle verbracht, wo sie gegen das Bein einer Polizeibeamtin trat. Auch versuchte die Frau mit Fäusten eine andere Beamtin zu schlagen und spuckte in Richtung aller Beamten.
Nachdem die Frau doch noch ihre Personalien angegeben hatte, wurde festgestellt, dass diese seit einigen Tagen in Nürnberg als vermisst gemeldet war. Die Frau leidet unter einer psychischen Störung und hatte ihre Medikamente nicht eingenommen. Sie wurde in eine Klinik ge bracht und die Angehörigen verständigt. pol