Das Höchstadter Altstadtfest ist traditionell das "Fest der Vereine" und zieht jedes Jahr Tausende Gäste aus nah und fern an. Vereine, die sich bisher noch nicht an dem Fest beteiligt haben, sind dazu eingeladen, sich dort ebenfalls zu präsentieren, heißt es in einer Pressemitteilung des Kulturmanagements der Stadt. Sei es nur mit einem Informationsstand, sei es mit einem attraktiven Getränke- und Speisenangebot für die Besucher - in jedem Fall sei das Altstadtfest vom 23. bis 25. August eine schöne Gelegenheit für jeden Verein, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig die Vereinskasse ein bisschen aufzubessern. Selbstverständlich gebe es auch die Möglichkeit, dass zwei oder mehrere Vereine sich einen Stand teilen.

Stadt stellt die Infrastruktur

Von Seiten der Stadt Höchstadt wird eine Standgebühr erhoben, die sich nach Größe und Angebot des Standes richtet und dafür gedacht ist, die Kosten, die der Stadt durch die Bereitstellung der Infrastruktur entstehen, etwas abzufedern. Die Stadt Höchstadt übernimmt dafür die gesamte Logistik inklusive Strom- und Wasserversorgung, Werbung und sicherer und ordnungsgemäßer Durchführung des Festes, schreibt Susanne Gabler. Wer Interesse hat, soll sich per E-Mail an altstadtfest@hoechstadt.de bei der Stadt melden. red