Eine Polizeistreife hat am Sonntagabend gegen 18 Uhr bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle im Raum Breitbrunn die Verkehrstüchtigkeit eines jungen Fahranfängers überprüft. Die Beamten bemerkten sofort drogentypische Auffälligkeiten bei dem 20-jährigen Fahrer. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Dem Fahrer drohen nun ein einmonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.