Eine 20-jährige Autofahrerin könnte der Konsum von Drogen teuer zu stehen kommen. Am Samstagabend wurde sie im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Auf Vorhalt gab sie an, kürzlich Drogen konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest verlief positiv, daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sollte sich der Verdacht auf Drogenkonsum bestätigen, erwarten die Fahrerin neben einer Geldbuße in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot, teilt die Polizeiinspektion Bad Kissingen mit. pol