Beim Königsschießen in Tschirn löste Josef Rosenbaum seinen Sohn Philipp als Schützenkönig ab. Die Proklamation fand im Festzelt am Feuerwehrgerätehaus statt.

Nach der Abholung der letztjährigen Schützenkönige begrüßte Vorsitzende Tatjana Daum die aktiven Schützen und Besucher. Wie sie sagte, sei man beim Königsschießen wieder mit Engagement und Begeisterung dabei gewesen. Unter der Leitung von Sportleiter Klaus Daum wurde das Königsschießen durchgeführt und die Sieger ermittelt.

Hatte im vergangenen Jahr der Nachwuchsschütze Philipp Rosenbaum seinen Vater Josef noch knapp schlagen können, so setzte sich heuer dieser wiederum knapp vor dem 80-jährigen Dieter Kroll durch. Damit stand diesmal Josef Rosenbaum das Glück zur Seite und der oftmalige Ritter wurde zum ersten Mal Schützenkönig in Tschirn. Neben dem Ersten Ritter Dieter Kroll wurde Wolfgang Punzelt als Zweiter Ritter ausgezeichnet. Als Damenkönigin löste Silvia Förtsch die Vorjahressiegerin Tatjana Daum ab. Erste Ritterin wurde Julia Barnickel vor der Zweiten Ritterin Tatjana Daum. Als Jungschützenkönige folgte Celina Daum der Vorjahressiegerin Lea Punzelt. Die beiden Ritter in der Jugendgruppe sind Sophia und Daniel Stauch. Sportleiter Klaus Daum lobte besonders die gute Jugendarbeit, die sich gegen harte Konkurrenz behaupten muss. Im Nachwuchsbereich habe man "Top-Schützen", sagte er. Für die Jugendlichen gilt es dabei zu bleiben und den Trainingsfleiß weiter fortzusetzen. Auch wurde der Pokal der Könige wieder ausgeschossen, diesen sicherte sich in diesem Jahr Daniel Daum.

Weitere Pokale und Scheiben wurden ausgeschossen: So gewann Gerhard Förtsch wie im vergangenen Jahr die Glücksscheibe. Die Meisterserie sicherte sich Sportleiter Klaus Daum. Die Ehrenscheibe ging an Daniel Daum. Für den besten Tiefschuss bekam Celina Daum den Manfred-Burger-Wanderpokal. Ebenso sicherte sich Celina Daum mit den besten drei Tiefschüssen den Erwin-Krieg-Pokal.

Die Schüler Klasse aufgelegt gewann Marie Ströhlein, die beste Serie und somit den Jugendwanderpokal konnte Noah Renk in Empfang nehmen. In der Jugendklasse frei hatte Celina Daum wiederum die Nase vorn.

Sportleiter Klaus Daum sprach bei Celina Daum von einem Riesentalent, wovon manche Schützen träumen könnten. Sie wurde auch Erste Gauritterin der Jugend und Vize-Gaumeisterin.

Zuvor hob Klaus Daum noch die erste Mannschaft hervor, welcher der Aufstieg von der B-Klasse in die A-Klasse gelang. Die Mannschaft mit Daniel Daum, Johannes Ströhlein, Daniel Hofmann, Philipp Rosenbaum und Celina Daum setzte sich im Finalkampf der Gau Meisterschaft Kronach/Lichtenfels/Coburg durch und gewann den Wanderpokal.

Das diesjährige Schützenfest wurde wieder von der Blaskapelle Edelweiß Tschirn mitgestaltet, anschließend gab es noch Unterhaltungsmusik.