Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, warfen unbekannte Täter die Scheiben des ehemaligen Bahnhofsgebäudes in Zeil auf der rückwärtigen Seite ein. Die kaputten Scheiben hatte die Eigentümerin kürzlich bei einer Überprüfung festgestellt. Die Tatzeit konnte nur von Januar beginnend bis heute eingegrenzt werden. Die Steine stammen vermutlich vom unweit entfernt liegenden Gleisbett. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.