Harmonisch verlief die Hauptversammlung des Sportvereins Fortuna Untersteinach. Bei den Neuwahlen wurde Vereinschef Uwe Marx mit seiner ganzen Mannschaft im Amt bestätigt.
Marx dankte allen Helfern und nannte stellvertretend Platzwart und Platzkassier Horst Weber, den ebenfalls mit der Platzpflege beauftragten Stefan Künzel und den Wirtschaftsdienst unter der Leitung von Hedwig Schedewie. Die drei großen Veranstaltungen des Vereins - Johannisfeuer, Kerwa und Christbaumverlosung - seien ein toller Erfolg gewesen und hätten dem Verein wichtige Einnahmen beschert.
Kassierer Harald Kleiber berichtete von geordneten finanziellen Verhältnissen. Im Rechnungsjahr 2017 habe man einen Überschuss von gut 4600 Euro erwirtschaftet. Hermann Pöhlmann und Elvira Schuberth bescheinigten Kleiber eine einwandfreie Kassenführung.
Bürgermeister Volker Schmiechen dankte dem Sportverein für seine tragende Rolle im Ortsleben. Er sicherte der Fortuna weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu.
Alfred Vießmann berichtete über die Aktivitäten der Abteilung Zweiter Weg. Man habe sich 22-mal zum Training in der Turnhalle getroffen.
Für die Fußballabteilung stellte André Pöhlmann fest, dass im Bereich der F-, G- und D-Junioren sowie bei den Damen. Personalmangel bestehe. Hier solle sich bis zur nächsten Saison etwas tun. Die 2. Herrenmannschaft sei im zweiten Jahr nach der Wiederanmeldung stabil. Kontakt zum Relegationsplatz in der A-Klasse 6 Kulmbach habe die erste Herrenmannschaft, die auch in der nächsten Saison von Spielertrainer Manfred Angles betreut werde.
Das Ergebnis der Neuwahlen war einstimmig: Vorsitzender Uwe Marx, Stellvertreter André Pöhlmann, Kassierer Harald Kleiber, Stellvertreterin Silvia Malzer, Schriftführer Uwe Jackwerth; Kassenprüfer Hermann Pöhlmann und Elvira Schuberth; Ältestenrat Herbert Schmidt, Richard Limmer und Gerhard Schedewie.
Geehrt wurden - für 65 Jahre: Gerhard Leuschner, Rudolf Vießmann; 60 Jahre: Helmut Limmer, Günther Reimann, Reinhard Limmer, Gerhard Jahreiß, 55 Jahre: Hermann Pöhlmann, Eduard Goller; 50 Jahre: Herrmann Hahn, Günther Schmidt, Wolfgang Arlt, Gerhard Ludwig, Gerhard Ramming, Hans Schubert; 45 Jahre: Günther Zeilner, Thomas Goller, Hans Kaspar, Wolfgang Münch, Hilmar Stumpf, Klaus Zeitler; 40 Jahre: Heiko Hahn, Herwig Pausch; Klaus Stump; 25 Jahre: Bernhard Ott, Monika Laaber, Michaela Möller, Angelika Schuberth, Alexander Laaber, Reinhard Weigel, Laura Laaber und Martina Hoffmann.
Der Vorsitzende kündigte an, dass das Fußballturnier der Verwaltungsgemeinschaft heuer vom 22. bis 24. Juni stattfindet.