Die Neuwahl der Kommandanten stand im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Feuerwehr Eltmann.

Der bisherige Kommandant Uwe Hümmer trat nicht mehr zur Wahl an, wie die Stadt mitteilte. Mit einer emotionalen Abschiedsrede dankte Uwe Hümmer für die gute Zusammenarbeit mit den Stadtteilwehren und den Zusammenhalt der Feuerwehrleute.

In den zurückliegenden 18 Jahren als federführender Kommandant habe sich vieles getan und verändert, sagte er. Bürgermeister Michael Ziegler lobte die Verdienste von Uwe Hümmer. Dabei hob er seine Führungsqualitäten und das große Fachwissen hervor. Die anwesenden Feuerwehrleute ließen es sich nicht nehmen, Uwe Hümmer ein Abschiedsgeschenk zu überreichen. Mit überwältigender Mehrheit wurde Uwe Hümmer zum Ehrenkommandanten der FFW Eltmann ernannt.

Neuer Kommandant ist nun Fabian Hümmer. Sein Stellvertreter ist Maximilian Schmitt. Beide haben bereits Erfahrungen in der Führungsriege.

Die Feuerwehr Eltmann wurde heuer zu 75 Einsätzen gerufen. Das waren 38 technische Hilfeleistungen, 13 Brandeinsätze, zwei Sicherheitswachen, sechs Verkehrsabsicherungen sowie 16 Alarme von Brandmeldeanlagen. Insgesamt waren es 1294 Einsatzstunden, davon 87 mit Atemschutz.

Auch im nächsten Jahr soll die Mitgliederwerbung im Vordergrund stehen. Höhepunkt im kommenden Jahr wird das 150. Jubiläum. Hierzu gibt es verschiedene Veranstaltungen.

Den Auftakt bildet der Festkommers am 7. März. Dem schließt sich ein Gedenkgottesdienst am 3. Mai in der Pfarrkirche an. Das eigentliche Fest findet am 4. und 5. Juli statt. red