Der Rhönklub- Zweigverein Burkardroth hatte zu einer Wanderung zum 20. Schachblumenfest nach Obersinn eingeladen. Der Symbolpflanze des Sinngrunds wurde erstmals vor 20 Jahren eigens ein Fest gewidmet, welches jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht. Nach einem anfänglichen Weißwurstfrühstück begab man sich auf den Rundgang im Naturschutzgebiet der Sinntalwiesen, wobei man von einer zertifizierten Naturführerin alles über die botanische Seltenheit, die sogenannte Schachblume, die auch oft "Schachbrettblume" genannt wird, erfahren konnte. Nach einer ausgiebigen Mittagspause unternahm die Gruppe noch eine Wanderung durch die Sinntalauen und konnte dabei noch einiges über die angesiedelten Biberfamilien erfahren, was für ein ökologisch intaktes Gebiet spricht. Mit einer Vielzahl interessanter Informationen "im Gepäck" ging dieser erlebnisreiche Tag zu Ende. red