Der Heimat- und Verschönerungsverein Höchstadt hat ereignisreiche Tage hinter sich. Eine Reisegruppe des Vereins besuchte die oberbayerische Stadt Schrobenhausen. Nach dem Besuch des europäischen Spargelmuseums probierte man selbstverständlich die Spargelspezialitäten in der Gastronomie, um dann das Lenbach-Museum mit Gemälden des aus Schrobenhausen stammenden Maler Lenbach, den man allerdings immer nur mit seiner Wirkungsstätte München in Verbindung bringt, zu besichtigen.

Der Turm eines Schrobenhausener Mittelaltervereins gab interessante Einblicke in das Leben in dieser historischen Stadt, ein ausgedehnter Stadtrundgang schloss sich an. Nach dem Besuch der Asam-Kirche in Sandizell fuhr man zurück nach Höchstadt , um noch rechtzeitig den "Celtic Evening" - hier war der Heimatverein Mitveranstalter mit dem Castlebar-Verein - im neuen Weinlokal "Zum Zwetschger" zu erleben.

Am nächsten Morgen fuhr dann eine Reisegruppe um die neue Kunstabteilungsleiterin des Vereins, Luise Schirmer, mit dem Traktor und dem fahrbaren Festzelt zu den Kunstaustellungen nach Dachsbach, um dann noch gastronomische Köstlichkeiten in Gutenstetten und Münchsteinach zu probieren. Die musikalische Umrahmung bei diesen Ausflügen bei herrlichem Wetter übernahm Hans Häfner am Akkordeon. red