Zu einer klaren Angelegenheit ist gestern das Spitzenspiel in der Fußball-Kreisklasse Coburg Itzgrund geraten: Die Spfr. Unterpreppach (3.) verloren beim Spitzenreiter TSV Heldritt mit 1:5. Mit 0:5 unterlag die SG ASC Eyrichshof/TV Ebern II (12.) bei der SpVg Eicha (6.). Der SV Hafenpreppach (13.) musste sich beim TSV Gleußen (9.) mit 1:4 geschlagen geben. Das Tabellenschlusslicht Spfr. Unterpreppach II verlor in der Kreisklasse Coburg 1 mit 2:9 beim SC Ebersdorf II (2.).


Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Heldritt -
Spfr. Unterpreppach 5:1

Diese Spitzenbegegnung ging klar an die Heldritter Fußballer. Sie zeigten einfach mehr Biss und waren auch weitaus zweikampfstärker. Während die Unterpreppacher die erste Hälfte noch halbwegs offen gestalten konnten, lagen die Vorteile nach Wiederbeginn - und dies in allen Mannschaftsteilen - beim TSV, der dann auch die Gäste mehr als einmal schlecht aussehen ließ, was sich in den fünf Toren niederschlug. Erst beim Stand von 5:0 gelang Seppi Weiß in der 85. Min. der Ehrentreffer für die Sportfreunde.

TSV Gleußen -
SV Hafenpreppach 4:1

Ein verdienter Sieg gelang den zuletzt enttäuschenden Gleußenern, die mehr für die Partie taten und in der Offensive am gestrigen Sonntag auch ein deutliches Plus hatten. Die Führung durch Präcklein in der 22. Min. konnte Jeremy Showers für den SV Hafenpreppach zwar bis zum Wechsel ausgleichen, doch nach Wiederbeginn hatte der TSV einfach mehr zuzusetzen und erzielte durch Sebastian Spörl (50.), Maximilian Rubeck (55.) und Daniel Rubeck seine Tore.

SpVg Eicha -
SG Eyrichshof/Ebern II 5:0

Lediglich im ersten Durchgang konnten die Gäste die Partie in etwa offen gestalten und lagen nur mit 0:1 nach einem Tor von Lukas Rampel zurück. Doch nach Wiederbeginn baute die SG konditionell und kräftemäßig zusehends ab und machte den "Trächern" das Toreschießen nicht allzu schwer. Für die SpVg Eicha trafen Jonas Neumann (48. Min.), Simon Schwesinger (65.), Michael Dressel (68.) und Marc Bohlein (90.).


Kreisklasse Coburg 1

SC Ebersdorf II -
Spfr. Unterpreppach II 9:2

Die Gäste aus Unterpreppach standen auch beim SC Ebersdorf II auf verlorenem Posten und mussten die erwartet deutliche Niederlage hinnehmen. Die Platzherren hatten spielerisch ein deutliches Plus und entwickelten vor allem weitaus mehr Angriffsgefahr, die neun Tore unterstreichen dies deutlich. Bereits beim Seitenwechsel war alles gelaufen, und auch nach Wiederbeginn änderte sich nichts am Spielverlauf, sieht man einmal von den beiden Unterpreppacher Gegentreffern von Florian Schmitt zum 4:1 und Kevin Grubelnig zum 6:2 ab. di