Gegen eine Firma für Photovoltaiktechnik aus dem Raum München führt die Polizei Kronach Ermittlungen wegen Leistungskreditbetrugs. Ein Mann aus dem Gemeindebereich hatte Mitte November einen Vertrag über die Lieferung und Montage einer Photovoltaikanlage geschlossen. Obwohl der Geschädigte den Kaufpreis bereits per Vorkasse bezahlte, wird er trotz mehrerer Anfragen von der Geschäftsführung des Unternehmens hingehalten. Der finanzielle Schaden liegt im fünfstelligen Eurobereich.