Mit dem gegenseitigen Versprechen auf gute Zusammenarbeit und Harmonie fanden sich im Jahr 1968 der spätere 1. Vorsitzende Erhard Schäfer und der spätere Dirigent Kilian Helm zusammen, um die Untererthaler Musikanten e.V. aus der Taufe zu heben. Kaum ein Jahr später wurde vom neu gegründeten Verein gleich ein Bayerisches Bierfest ausgerichtet und fortan etabliert.

Gregor Stolz, Förderer und Gönner der Musikanten, stellte dafür regelmäßig seine Werkshalle zur Verfügung, bevor man mit der Fertigstellung der Erthalhalle dorthin umzog. Über viele Jahre war das Bayerische Bierfest ein Highlight im Jahresverlauf in Untererthal.

Was liegt da näher, dieses Fest als Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 50. Gründungsjubiläum der Untererthaler Musikanten im Jahre 2018 als "Bierfest-Revival" am 15., und 16. September, in der Erthalhalle wieder aufleben zu lassen: Festauftakt ist am Samstag, 15. September, um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) mit einem Festbieranstich. Im Ausschank befinden sich an beiden Festtagen zehn verschiedene Biersorten unterschiedlicher Brauereien, die gerne auch in Mengen von je 0,2 l auf Probierbrettchen einen Abnehmer finden.

Maßkrugstemmen

Ab 20 Uhr spielt "Das kleine Saisonorchester" auf, das vielen in Untererthal auch als "Die Cousins (vom Dengel)" bekannt ist. Die Gruppe steht für handgemachte Musik für jede Altersklasse. Das Repertoire ist zeitlos und verschont dabei keine ernstzunehmende musikalische Stilrichtung - von ausgewählter Tanzmusik, über Soul- und Rockklassiker der Neuzeit bis hin zu aktuellen Charthits. Im Laufe des Abends will ein Sieger im "Maßkrugstemmen" gefunden werden, dem passend zum Motto ein Fass Bier überreicht wird. Auch ein Barbetrieb ist eingerichtet.

Der Festsonntag am 16. September beginnt gemütlich um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, bei dem die Jugendkapelle Diebach/Obererthal/Untererthal für gute Unterhaltung sorgt.

Ab 11 Uhr erwartet die Gäste ein Mittagessen mit fränkischen Spezialitäten. Dass auch auf Kaffee und selbstgebackenen Kuchen nicht verzichtet werden muss, ist selbstverständlich.

Bierolympiade

Musikalisch geben sich dann ab 11 Uhr nacheinander und bis in den Abend hinein die Musikfreunde aus Windheim, Worfelden, Obererthal, Diebach und Oberzell ein Stelldichein. Neben einer weiteren Ausgabe im "Maßkrugstemmen" werden bei der "Bierolympiade" ab 13 Uhr die unterschiedlichsten Preise, bei insgesamt fünf Einzeldisziplinen, vergeben. Den Erstplatzierten erwartet ein Tandemflug mit einem Paraglider. Für die Kinder muss beim Malz-Sack-Hüpfen auch ein Gewinner gefunden werden. red