Die Polizei wurde am Montag, kurz vor 23 Uhr, darüber benachrichtigt, dass mehrere Fahrzeuge ein Rennen am Busbahnhof veranstalten würden und die Gäste eines nahegelegenen Hotels nicht schlafen könnten.

Vor Ort sahen die Polizeibeamten vier Fahrzeuge nebeneinander stehen, jeweils mit einem Fahrer besetzt, heißt es im Pressebericht der Polizei. Einer der Betroffenen konnte keinen Führerschein vorzeigen, deshalb wurde er an Ort und Stelle verwarnt. Ein anderer Beteiligter, ein 23-Jähriger, gab sich besonders cool und meinte, keine Papiere zeigen zu müssen, weil ihn ja sowieso jeder kennen würde. Er hatte auch sonst kein Verständnis für die Maßnahme der Polizei. Die vier Autofahrer im Alter von 23 bis 26 Jahren wurden des Platzes verwiesen und das Unverständnis der Beteiligten wird der Führerscheinstelle gemeldet. pol