Der Tennis-Club Sonnefeld hat einen neuen Chef. Andreas Zang folgt auf den bisherigen Amtsinhaber Ulli Reichel, der 14 Jahre lang als Vorsitzender die Geschicke des Sonnefelder Vereins leitete. "Die heutige Jahreshauptversammlung ist für mich eine ganz besondere, denn nach mehr als 30 Jahren Vereinsarbeit ist der Zeitpunkt gekommen, die Verantwortung in jüngere Hände weiterzugeben." Mit diesen Worten eröffnete Ulli Reichel die Versammlung des Sonnefelder Tennisvereins im Bieberbacher Gausthaus Heymann. Nach den Berichten der Funktionsträger stand die Wahl der Vereinsleitung an. Einstimmig wurde Andreas Zang, der bereits viele Jahre lang das Amt des Zweiten Vorsitzenden bekleidete, zum neuen Vorsitzenden und damit Nachfolger von Ulli Reichel gewählt.
Ulli Reichel übernahm bereits als junger Mann Verantwortung in seinem "Herzensverein". In die Vereinsleitung trat er 1987 als Jugendwart ein. Im Jahr 1995 übernahm er das Amt des Sportwarts, 2001 wurde er zum Zweiten Vorsitzenden gewählt. Seit 2004 hatte er das Amt des Vorsitzenden. "Unserem Verein werde ich als aktiver Spieler, Helfer, Mitglied und Freund selbstverständlich erhalten bleiben", sagte Ulli Reichel.
Zum neuen Zweiten Vorsitzenden wurde Timo Kreutzer gewählt, der bisher gemeinsam mit Stephen Bauersachs als Sportwart fungierte. André Scheler beerbt als Zeugwart Steffen Otto, der aus beruflichen Gründen das Ehrenamt nicht weiter ausführen kann. In ihren Ämtern bestätigt wurden Reiner Müller als Kassenwart, Stephen Bauersachs als Sportwart, Jessica Knoch als Vergnügungswartin und Benedikt Knoch als Schriftführer. Alle Funktionsträger wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Die neue Vereinsleitung hat im Jahr 2018 - der Verein wird 40 Jahre alt - unter anderem die Organisation und Durchführung einer Jubiläumsveranstaltung zu meistern. red