5000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montag gegen 12.30 Uhr bei Hofstetten. In der Nähe des Königsberger Stadtteils hatte ein 20-jähriger Autofahrer mit seinem VW Caddy einen Lastwagen überholen wollen. Er setzte bereits zum Überholen an und stellte dann fest, dass ihm ein VW Polo entgegenkam; dieses Auto steuerte eine 52-jährige Frau. Der Caddy-Fahrer scherte wieder nach rechts ein, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, und die Frau bremste ihren Polo stark ab. Ein 20-jähriger Renault-Fahrer bemerkte dieses Manöver offenbar zu spät. Er konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem vorausfahrenden Wagen nicht mehr verhindern. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. ft