Die Nachwuchsteams des TC Höchstadt waren bei ihren Qualifikationsturnieren zur mittelfränkischen Volleyball-Meisterschaft erfolglos.


U18

In der Vorrunde bekamen es die Höchstadterinnen vor heimischem Publikum mit dem eine Klasse tiefer spielenden TSV Cadolzburg (2:0) und dem TSV Ansbach II zu tun. Gegen den Ligarivalen verkrampften die Gastgeberinnen. Trainerin Masoumeh Payamani konnte das 17:25, 19:25 mit Auswechslungen nicht verhindern. Danach trafen sie auf den Ersten der Gruppe B und späteren Turniersieger, TV Erlangen. Gegen die durchweg großen Erlangerinnen war kein Kraut gewachsen (0:2). Damit war die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft verspielt, dennoch setzte sich Höchstadt im Spiel um Platz 3 gegen den TV Fürth durch (2:0).
TC: Biendarra, Eckert, Geier, Haus, Köberlein, Lukaszewicz, Merkel, Schell


U14
/>

Nach einer knappen Niederlage und einem Satzgewinn entschied der Tiebreak (6:15) zugunsten von Gastgeber SB Uffenheim. Auch gegen Bad Windsheim (22:25, 18:25) und den TSV Ansbach II (19:25 und 17:25) hatte Höchstadt das Nachsehen.
TC: Barthelme, Harrer, Holzapfel, Lisch, Nitsche, Stachowski


U12

Auch die Jüngsten verpassten den Sprung zur "Mittelfränkischen" durch Pleiten gegen den TV Fürth (1:2) und Gastgeber TSV Feucht (0:2) bei einem Sieg gegen Feuchts Zweite (2:0). red
TC: Lena Hübner, Janina Stachowski, Katharina Wittmann, Gizem Yigitoglu