Die Handballfrauen des TV Oberwallenstadt haben sich im Spitzenspiel der Bezirksliga West ihrer fehlenden Routine ergeben müssen. Die junge Mannschaft von Gabi Kraus unterlag beim abgeklärten Bezirksoberliga-Absteiger und Tabellenführer TV Hallstadt mit 21:28 (9:12). "Es hat heute irgendwie nichts gepasst", resümierte Kraus. Der Spitzenreiter tat sich zunächst schwer, fand aber immer mehr Freiräume in der TVO-Deckung, während sich Oberwallenstadt schwer tat, den Ball im TVH-Gehäuse unterzubringen. Folglich lag der Gastgeber zur Pause mit 12:9 vorn.
Die Kraus-Truppe bemühte sich in Hälfte 2 weiter, doch Hallstadt zog sein Spiel konzentriert bis zum Ende durch. Aufseiten der Gäste gab es in der Endphase noch ein paar schöne Gegenstöße, die das Resultat etwas verbesserten.
TVO: Müller, Fleischer, Fischer - Gick (4), Lutter (2), Sünkel (1), Lausch (3), Borchert (2), Nehling (1), Seelmann, Glatzer (1), Heinze, Popp (1)