Mit drei Niederlagen sind die Volleyballer des TV Ebern in die Landesliga-Saison gestartet und aktuell das Schlusslicht. Um dies zu ändern, bedarf es am Samstag um 15 Uhr in der Dreifachturnhalle größter Anstrengungen. Es kommt der SC Memmelsdorf II, der mit zehn Punkten die Tabelle anführt und bisher drei klare 3:0-Siege sowie eine 2:3-Niederlage gegen Erlangen zu Buche stehen hat. Um bestehen zu können, muss Ebern die Anzahl der individuellen Fehler auf ein Minimum reduzieren.

Etwas leichter auf dem Papier scheint die Aufgabe gegen den Mitaufsteiger VC Hirschaid zu sein, allerdings hat der VC bereits eine von drei Begegnungen gewonnen. Trainer Hanke steht nach dem momentanen Stand der komplette Kader zur Verfügung. di