Jürgen Wittmann, seit 1. Januar Neuzugang bei der Läufertruppe des TV 48 Coburg, läuft von Sieg zu Sieg. Der Ex-Fürther (Nummer 316) ließ sich auch bei der offenen mittelfränkischen Crossmeisterschaft in Burghaslach den Sieg in seiner M40 nicht nehmen.

Auf der anspruchsvollen Strecke mit nassen Wiesen, Ackermorast, Wassergräben und leichten Steigungen gingen insgesamt 248 Läufer und Läuferinnen ins Rennen. Neben Wittmann waren noch die beiden "Oldies" Berthold Wolf (TS Lichtenfels) und Lothar Greiner (TSV/DJK Rödental) dabei. Auch das Duo setzte sich gut in Szene.

Auch Wolf und Greiner stark

;

Bei kühlen Temperaturen von zwei Grad plus gingen die drei heimischen Läufer auf die 6830 Meter, gleich sechs Runden. Jürgen Wittmann entschied nicht nur seine M40 in starken 19:41 Minuten, er war auch Gesamtsieger aller Klassen, ohne voll aus sich herausgehen zu müssen. Lothar Greiner freute sich über Platz zwei in der M65 und Berthold Wolf über Platz eins in der M75. Foto: privat