Helmut Rahner löst Vertrag in Würzburg auf
Helmut Rahner, der das Nachwuchsleistungszentrum der Würzburger Kickers als Sportlicher Leiter angeführt hatte, hat den Verein wieder verlassen. Erst im November hatte der Drittligist den ehemaligen Profi als NLZ-Chef installiert. Berichten zufolge will sich der 46-Jährige aber in Zukunft wieder auf das Traineramt konzentrieren. Die Kickers befinden sich noch in der Anerkennungsphase für eine Zertifizierung als DFB-Leistungszentrum. Dabei schreiben die Statuten einen geprüften Fußball-Lehrer vor. Rahner kann sich ab sofort also wieder voll auf seine Trainertätigkeit beim SV Schwaig in der Bezirksliga konzentrieren. red

Tipps, Tricks, Spaß und Action in Eggolsheim
Die DJK Eggolsheim veranstaltet im Sommer ein Fußballcamp für Jugendliche. In Zusammenarbeit mit der Fußballschule von Armin Eck sind Jungs und Mädels zwischen fünf und 15 Jahren vom 15. bis 17. Juni eingeladen. Der frühere Profi des FC Bayern München und Hamburger SV wird den Nachwuchs mit seinem Team auch persönlich trainieren. Anmelden können sich sowohl Anfänger als auch talentierte Vereinsspieler. Trainiert wird täglich von 10 bis 16 Uhr (am Freitag von 15 bis 19 Uhr). Zwischen den Einheiten gibt es ein Mittagessen. Die Teilnahmegebühr inklusive Ausrüstung, Sportbeutel, Trinkflasche, Mittagessen, Getränken und Geschenk beträgt 129 Euro. Weitere Infos im Netz unter www.aefs.de und in Broschüren, die im Sportheim der DJK ausgelegt sind. Anmeldung ist über Internet sowie telefonisch (09221 / 877370) möglich. red

Türkspor Nürnberg ist süddeutscher Futsal-Meister. In Regensburg setzten sich die Mittelfranken gegen die Konkurrenz aus Hessen, Südbaden und Württemberg durch. "Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Sie haben ein super Turnier gespielt", freute sich Coach Serdar Kuygun, der früher für TKV Forchheim, SC Neuses, Baiersdorfer SV und SpVgg Jahn Forchheim auflief.
Zum Auftakt bezwang der Bezirksligist den württembergischen Meister Brother Keepers mit 5:3. Es folgten souveräne Siege über den südbadischen Titelträger Freiburger FC (4:0) sowie den hessischen Meister und Vorjahressieger SV Pars Neu-Isenburg (4:1). Somit hat Türkspo das Ticket für das Play-Off-Spiel zur deutschen Meisterschaft gelöst. Dort wartet der deutsche Futsal-Meister SSV Jahn Regensburg. red

Unterföhring stellt keine Regionalliga-Lizenz
Das war es mit der Regionalliga für den Tabellenletzten FC Unterföhring: In der Generalversammlung votierten die Mitglieder auf Empfehlung von Präsident Franz Faber einstimmig dafür, keinen neuen Antrag zu stellen. Unterföhring steht als erster Absteiger fest und kann die Saison ohne Druck zu Ende spielen. dme