Der TSV Rossach sucht Spieler, aber vor allem Betreuer und Trainer im Jugendbereich. In den vergangenen Jahren seien die Zahlen immer mehr zurückgegangen, wie der Vorsitzende des TSV Rossach, Christian Reißenweber, bei der Hauptversammlung im Sportheim feststellte. Seiner Meinung nach müsse man auch die Eltern in die Pflicht nehmen, denn es könne nicht sein, dass ein Kind im Jugendbereich ständig die Vereine wechsle. Auch Bürgermeister Udo Siegel stellte in seinem Grußwort fest, dass der Nachwuchsmangel ein landkreisweites Problem sei. Er bat darum, nicht nachzulassen, um neue Spieler zu gewinnen. Die Gemeinde versuche, die Vereine in dieser Beziehung zu unterstützen. Er ging auf die Sanierung der Sporthalle ein. In der nächsten Zeit soll auch die Außensportanlage saniert werden. Dann betonte er noch, die ausgewiesene Nordic-Walking-Strecke passe sehr gut in das Wanderwegekonzept. Die Nordic-Walking-Strecke soll in diesem Jahr offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden, sagte Abteilungsleiter Norbert Müller.

Der Vorsitzende, der erst seit fünf Monaten im Amt ist und von allen Seiten großes Lob für seine Arbeit bekam, hatte einen umfangreichen Bericht abzugeben. Mit der Verpflichtung des neuen Trainers Jürgen Iffland sei dem Verein ein Glückgriff gelungen, sagte Reißenweber. man wolle auch ehemalige Spieler wieder zum Verein zurückholen, einen Aufstieg würde dies erleichtern. Abschließend informierte Reißenweber darüber, dass der Verein 305 Mitglieder hat. Michael Stelzner