Mit der SpVgg aus Ebing stellte sich die bisher stärkste Gästemannschaft im Meederer Kastanienstadion vor. Und der Gegner entführte am Ende auch völlig verdient die Punkte.

Bereits in der fünfte Minute gingen die Gäste in Führung: Schneider flankte von rechts flach in den Torraum der Heimelf und Motschenbacher grätschte den Ball zum 0:1 ins Meederer Tor. In der 15. Minute erhöhten die Gäste sogar schon auf 0:2:

Nach einem langen Einwurf fühlte sich in der Meederer Abwehr niemand für Hennemann zuständig, der den Ball aus acht Metern am verdutzten Meederer Torwart Schultheiß vorbeilupfte.

Meeder kam in der letzten Viertelstunde der ersten Spielhälfte besser ins Spiel und hatte mehrere Möglichkeiten zum Anschlusstreffer: Zweimal Thiel (35. und 38.) und Gemeinder scheiterten jedoch jeweils an Gästekeeper Haupt. Ein Weitschuss von Schorr flog knapp übers rechte Torkreuz.

Die zweite Halbzeit begann Meeder offensiv, fing sich jedoch bereits in der 52. Minute das vorentscheidende 0:3 ein: Einen weiten Abschlag des Gästetorwarts wollte der Meederer Keeper Schultheiß außerhalb des Strafraums per Fußabwehr klären, traf dabei jedoch mit dem Ball den Gästestürmer Motschenbacher, der keine Mühe hatte, den abprallenden Ball ins leere Tor zu versenken.

Meeder bemühte sich danach zwar weiter um das Ehrentor, spätestens am Ebinger Strafraum war jedoch regelmäßig Endstation. In der 72. Minute setzten die Gäste dann dann noch eins drauf. Nach gutem Anspiel erhöhte der eingewechselte Göller auf 0:4. Mit der zweiten 0:4-Niederlage in Folge wurden die Meederer "Überflieger" damit wieder auf den Boden der Tatsachen geholt und müssen sich steigern, um in den nächsten Spielen wieder zurück in die Erfolgsspur zu kommen.