Der TSV Thurnau ist die Mannschaft der Stunde in der Kreisklasse 4 Kulmbach: Das 3:1 gegen den Titelkanidaten SG Oberland war der siebte Sieg in Folge. Die Niederlage der SG nutzte Spitzenreiter FC Neuenmarkt, um seinen Vorsprung auszubauen. Der FCN gab sich beim 4:0 bei Schlusslicht SSV Peesten keine Blöße.


Spiele am Donnerstag

VfR Katschenreuth II -
ASV Marktschorgast 2:1

In einer schwachen Partie erzielten die spielerisch besseren Gastgeber spät den Siegtreffer: In der 89. Minute traf Schneider mit einem Schuss aus 18 Metern in den Winkel des ASV-Tores. Zuvor hatte Angermann die Hausherren in der ersten Halbzeit mit einem platziert geschossenen Foulelfmeter in Führung gebracht. Beim einzigen gefährlichen Angriff der Gäste gelang Dames nach Hofmann-Querpass der Ausgleich.
Schiedsrichter: Birner (Bindlach). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Angermann (20./Elfmeter), 1:1 Dames (78.), 2:1 Schneider (89.) ua

TSV Thurnau -
SG Oberland 3:1

In der Schlussphase der ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gäste wie aus dem Nichts in Führung. Nach der Pause steigerte sich Thurnau enorm. Den verdienten Sieg erzwang die Sajaia-Elf allerdings erst in den Schlussminuten, als beim Gast die Konzentration nachließ. Bereis zuvor hatte sich der Gastgeber viele Chancen erspielt, die er teils fahrlässig liegen ließ. rh
Schiedsrichter: Engelhardt (Bayreuth). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Groß (34.), 1:1 Sajaia (53.), 2:1 Amschler (85.), 3:1 Horn (90.).

SSV Kasendorf II -
SV Motschenbach 3:0

Die Gastgeber waren das spielbestimmende Team. Krüger per Kopfball und Hohenberger aus der Distanz verpassten die SSV-Führung. Deller traf nur die Querlatte. Nach dem Seitenwechsel behielt Eschenbacher vor dem Gästetor die Nerven und verwandelte nach einem Friedrich-Pass zum 1:0. Krauß erhöhte mit einem schönen Lupfer auf 2:0. Als Oppelt mit einem Elfmeter samt Nachschuss am starken SSV-Kepper Böhnlein gescheitert war, bestanden keine Zweifel mehr am Heimsieg. Der eingewechselte M. Kapsch verwandelte noch einen Elfmeter zum 3:0.
Schiedsrichter: V. Burger (Bayreuth). - Zuschauer: 65. - Tore: 1:0 Eschenbacher (70.), 2:0 Krauß (76.), 3:0 M. Kapsch (90./Foulelfmeter). ba

FC Ludwigschorgast -
SG Rugendorf/Losau 2:0

In der kampfbetonten Partie erzielte Menzel mit einem ansatzlosen Schuss das 1:0 (5.). Unbeeindruckt drängten die Gäste auf den Ausgleich, zeigten jedoch Schwächen im Abschluss. Die beste Chance für die SG vergab Linzmaier, als er in der zweiten Halbzeit eine zu kurze Rückgabe erlief, das Tor aber nicht traf. Die Rugendorfer verzeichneten zwar mehr Spielanteile, liefen sich jedoch immer wieder an der kompakten FC-Abwehr fest. Nach einem Freistoß verlängerte Heinl den Ball zu Menzel, der zum Endstand einköpfte.
Schiedsrichter: Rehm (Neufang). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0, 2:0 Menzel (5. und 75).

SSV Peesten -
FC Neuenmarkt 0:4

Die ersatzgeschwächte Heimelf hielt eine Stunde lang gut mit und verpasste durch Netzel - er traf aus spitzem Winkel den Pfosten - nur knapp den Führungstreffer. Die Gäste hatten viel Ballbesitz, doch mehr als zwei gefährliche Freistöße durch Haack sprangen zunächst nicht heraus. In Halbzeit 2 trafen die Gäste mit einem verdeckten Schuss vom Strafraumeck zum 0:1. Danach wurde die Partie einseitig. Ciznar gelang nach einer Ecke das 0:2. Haack per Elfmeter und Witzgall stellten den Endstand her.
Schiedsrichter: Rußler (Zell). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Grieshammer (57.), 0:2 Ciznar (63.), 0:3 Haack (82.), 0:4 Witzgall (85.). op


Spiele am Wochenende

Einen Heimsieg will der abstiegsbedrohte TSV Neudrossenfeld III am Samstag (14.45 Uhr) gegen die SG Rugendorf/Losau einfahren. Ein Erfolg im Derby würde die Karten des SSV Kasendorf II im Abstiegskampf verbessern. Die Bezirksliga-Reserve hat am Samstag (15 Uhr) den TSV Thurnau zu Gast.
Am Sonntag steigen sechs Partien in der Kreisklasse 4, alle beginnen um 15 Uhr. Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt will dann der ASV Marktschorgast beim TSV Harsdorf machen. Abstiegsangst hat auch noch der TSV Trebgast. Er empfängt den FC Ludwigschorgast.
Den direkten Klassenerhalt wird der SSV Peesten wohl nicht mehr schaffen, doch der Sprung auf einen Relegationsplatz ist noch möglich. Allerdings muss das Schlusslicht dann gegen die SG Oberland punkten, die ein gewichtiges Wort im Aufstiegskampf mitredet. Dort mischt auch der TSV 08 Kulmbach mit. Allerdings hat er bereits mehr Spiele als die Konkurrenz auf dem Konto. Einen Punktverlust darf er sich beim SV Motschenbach nicht erlauben. Klar favorisiert ist Titelkandidat FC Neuenmarkt beim VfR Katschenreuth II. Der TSC Mainleus und der TDC Lindau können die Saison in Ruhe ausklingen lassen. Sie treffen in Mainleus aufeinander.


KK Hof West

In der Kreisklasse Hof West will die SG Enchenreuth/Presseck (2. Platz) mit einem Heimsieg gegen den TSV Bad Steben (10.) an Spitzenreiter Eintracht Münchberg II dranbleiben. Das Spiel wird am Freitag um 18.15 Uhr in Presseck angepfiffen. Am Sonntag (15 Uhr) gastiert die SG beim FSV Naila (8.).