Mit einer Blutentnahme endete am Samstagmorgen die Trunkenheitsfahrt eines Pkw-Fahrers auf der B 303 in Richtung Coburg. Eine Streife der Verkehrspolizei Coburg unterzog den 51-Jährigen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,42 Promille und hatte als Konsequenz, dass dem Mann Blut entnommen und der Führerschein weggenommen wurde. pol