Bereits seit knapp neun Jahren gibt es den Verein "Hilfe für Nachbarn Coburg". Und schon seit 2012 gehört der Rödentaler Maschinenbauer Werner Lieb KG fest zum Kreis der Vereinsförderer. Jedes Jahr spendet das Familienunternehmen an die Organisation, die in Not geratenen Menschen aus der Stadt und aus dem Landkreis Coburg hilft, die nicht auf schnelle soziale Hilfen rechnen können. Auch heuer überreichten die Geschäftsführer Michael und Steffen Lieb den Vereinsvorsitzenden Martin Faber und Jürgen Müller einen Scheck in Höhe von 2500 Euro, teilt der Verein mit.

"Die Firma Lieb gehört zu unseren ganz besonders treuen Spendern", würdigte Jürgen Müller. Trotzdem empfinde "Hilfe für Nachbarn Coburg" diese Unterstützung nicht als selbstverständlich. "Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, wenn die Firma Lieb ihre Spende übergeben will", betonte Müller. Mit ihr könne nämlich stets einer Vielzahl von Menschen in der Region geholfen werden.

Hilfe für Nachbarn ist übrigens nicht die einzige Organisation, die von dem Unternehmen Lieb Spenden erhält. Im vergangenen Jahr unterstützte der Mittelständler aus Rödental auch zahlreiche andere Institutionen, unter anderem das Tierheim Coburg, den TSV Mönchröden, die Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt und Unicef. red