"50 Jahre" nach ihrer Schulentlassung trafen sich die ehemaligen Klassenkameradinnen der 10cR Bad Kissingen. 19 Teilnehmerinnen hatten sich auf das Wiedersehen gefreut und viele Erinnerungen ausgetauscht.


Erinnerungen lebten auf

So manche Episode mit den Matres und weltlichen Lehrkräften ließen die Vergangenheit wiederaufleben. Nach gemeinsamem Mittagessen und einer Führung durch das neue Behördenzentrum schloss sich noch eine gemütliche Kaffeerunde an. Namen wie Mater Melitta (Schulleiterin), Mater Irmina mit ihren Atemübungen in Musik, Matres Mathilde, Sieglinde, der besonders beliebten und jüngsten Mater Fidelis und weltliche Lehrkräfte wie Frau Dr. Stolz, der gemütliche Kunstlehrer Herr Albert, Herr Halbig, die "Madam" Frau Dr. Dortha, Turnlehrerin Frau Gagel und nicht zuletzt die gestrenge Frau Then mit ihren Bemühungen um Steno- und Maschinenschreibkünste sind nur einige der Menschen, die damals die Realschulzeit geprägt haben und unvergessen sind. Ein besonderer Dank galt der Organisatorin dieses Treffens, Ulla Hein, die mit großer Freude sogar die damalige Klassensprecherin Frieda, angereist aus Kalifornien, begrüßen konnte. red