Der Ausflug des Obst- und Gartenbauvereins Oberlangenstadt führte wieder nach Südtirol: ins Trentino und Val di Sole.
Von Bruneck aus ging es ins sehr interessante Landesmuseum für Volkskunde in Dietenheim. Der ADAC bezeichnet es als eines der schönsten Freilichtmuseen Europas. Es zeigt die Lebenswelt der ländlichen Bevölkerung von einst: gepflegte Bauerngärten, alte und authentisch eingerichtete Bauernhöfe, gut ausgestattete Handwerksstätten und zahlreiche Haustiere. Den Nachmittag verbrachte die Gruppe am Pragser Wildsee, einem Bergsee in einem Naturpark, mit Rundwanderung und Kaffeeeinkehr
Am folgenden Tag ging die Fahrt in Richtung Val di Sole im Nordwesten des Trentino auf der Sonnenseite der italienischen Zentralalpen zwischen Gardasee und Südtirol.
Das Tal, eine echte Perle im Alpenraum, ist umgeben von vier Berggruppen, die die 3000-Meter-Grenze überschreiten. Ein weiterer Zwischenhalt galt dem Besuch des Molvenosees, der als einer der schönsten Seen Europas gilt.
Der letzte Tag begann in einem Kalterer Keller mit einer Weinprobe. Ein Höhepunkt war der Besuch beim Eismenschen "Ötzi" im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen und lässt die zahlreichen Besucher bei seinem Anblick immer leicht erschauern.
Die Heimfahrt führte vorbei am Achensee und am Tegernsee.
Elke Baumann