"Wir lieben Kronach", so lautet das Motto für 2018 beim Kronacher "Mädchen-Café". Unter der Leitung des Arbeitskreises "Familienfreundliches Kronach" und in Zusammenarbeit mit der Kronacher Volkshochschule stehen Ideen, Wünsche und Anregungen von Kronacher Schülerinnen im Fokus der Aktivitäten.
Einige Veranstaltungen, wie die U 16-Party, die Tierbetreuung und weitere Freizeitangebote, konnten so in den vergangenen drei Jahren seit der Gründung bereits gemeinsam organisiert werden. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht jedoch der "Lieblingsplatz" an der Kronach-Allee, den die Schülerinnen nach einem aufwendigen, demokratischen Entscheidungsprozess ausgewählt haben.
Erstmalig belebt wurde der Platz im vergangenen Jahr anlässlich des Lichtevents "Kronach leuchtet". Hierfür gestalteten die Mädchen für einen Abend eine wunderschöne Traum-Allee, die fachmännisch illuminiert den Rahmen für eine große Open-Air-Party bot. Daraufhin entschied der Kronacher Stadtrat, Mittel für die Gestaltung einzustellen. Vereinbart wurde, dass die Schülerinnen einen Plan zur Gestaltung präsentieren, anhand dessen der Kronacher Bauhof die Umsetzung übernimmt. Nun ist es soweit.


Skizzen angefertigt

Nach Vorgaben der Schülerinnen hat die Kronacherin Roswitha Ross beeindruckende Skizzen entwickelt. Im Mittelpunkt soll ein Pavillon stehen, umgeben von außergewöhnlichen Sitzgelegenheiten, ansprechenden Blühpflanzen und eventuell ein bis zwei kleineren Sportgeräten. Mehr soll hier noch nicht verraten werden, zumal die Schülerinnen die Entscheidung beim nächsten "Mädchen-Café" selber treffen werden.


Einladung

Der Arbeitskreis lädt daher alle Mädchen ab der sechsten Klasse ein, bei der Entscheidung dabei zu sein. Das Mädchen-Café findet am Mittwoch, 21. Februar, statt. Beginn ist um 17 Uhr im "Café Kitsch". Das Ende ist gegen 18.30 Uhr vorgesehen.
Um Anmeldung zu diesem Termin wird unter maedchen-cafe@web.de gebeten. Mehr Infos gibt es unter www.junges-Kronach.de. Das "Mädchen-Café" wird aus Bundesmitteln des Projekts "Demokratie leben" gefördert, daher ist die Teilnahme kostenfrei.