Weil die Spvg Eicha das "Kellerduell" in der Fußball-Bayernliga der Frauen gegen ETSV Würzburg II mit 2:0 (1:0) gewann, lebt die Hoffnung auf den Klassenerhalt weiter. Am Samstag um 15 Uhr muss nun zu Hause aber auch der FC Stern München besiegt werden.
Für die "Trächerinnen" war unbedingt ein Sieg notwendig, dementsprechend starteten sie auch in die Partie. Bereits nach wenigen Sekunden stand es 1:0. Marcella Hoch schickte gleich nach dem Anstoß mit einem langen Ball Julia Fellisch, die den Führungstreffer erzielte. Eicha war die spielbestimmende Mannschaft und drängte die Gäste immer weiter in ihre Hälfte. Die sich ergebenden Tormöglichkeiten wurden aber wie so oft in dieser Saison leichtfertig vergeben.
Auch in der zweiten Hälfte war es keine gute Bayernliga-Partie. Es wurde deutlich, dass zwei Abstiegskandidaten gegeneinander spielten. Dann schnappte sich Sturmspitze Caro Eberth nach einem zu kurzen Einwurf den Ball und erzielte das 2:0. Eicha wurde jetzt sicherer, vergab zwar weitere Chancen, doch die eigene Torfrau Marie Scheler musste kein einziges Mal ernsthaft eingreifen. fe