Zum bereits 59. Mal findet am Sonntag der Weinberglauf des TSV Mönchröden statt und hat damit die längste Tradition in Oberfranken. Start und Ziel ist das Sportgelände am "Wildpark" in Rödental.
Den Anfang macht um 11 Uhr die Kurzstrecke über 2,7 Kilometer für die Jugend und Altersklassenwertung der Erwachsenen. Anschließend um 11.20 Uhr starten die Nordic Walker auf die acht Kilometer lange Strecke. Die Schüler werden um 11.30 und 11.45 Uhr auf die gut 1,25 Kilometer lange Strecke geschickt, die über Rasen, Schotter und Waldboden führt.


Hauptlauf über elf Kilometer

Vor dem Hauptlauf gehen die Bambinis um 12 Uhr auf die Strecke über 450 Meter. Um 12.15 Uhr startet der Hauptlauf über elf Kilometer auf der auch landschaftlich schönen Strecke.
Die erste Schleife führt über drei Kilometer, nach dem Durchlauf im "Wildpark" geht es auf den zweiten Teil über elf Kilometer. Es wird zu 95 Prozent auf Schotter, Gras und Waldboden gelaufen. Gewertet werden die unterschiedlichen Altersklassen weiblich und männlich getrennt.
Die Bambinis erhalten direkt im Ziel eine Medaille und Teilnahmeurkunde. Für alle Läufer und Nordic Walker gibt es Urkunden, für jedes Kind eine Medaille. Zur Siegerehrung warten auf die jeweils drei Erstplatzierten bei den Schülern und Jugend Pokale.
Für die Sieger der Läufe im Erwachsenbereich gibt es jeweils einen Sachpreis. Der und die Streckenschnellste über drei und elf Kilometer erhalten einen Sonderpreis. Ebenso erhält der teilnehmerstärkste Gastverein einen Sonderpreis. Streckenchef David Schäfer hat gemeinsam mit seinen Helfern die Strecke bestens vorbereitet. Meldungen sind unter www.tsv-moenchroeden.de/Weinberglauf bis morgen noch möglich.
Nachmeldungen sind vor Ort am Sonntag früh bis 10.30 Uhr ebenfalls noch möglich. Alle weiteren Details sind in der Ausschreibung unter Weinberglauf zu finden. mfo

Mehr im Netz  www.tsv-moenchroeden.de/Weinberglauf