In den acht Partien, die in der Kreisliga am Samstag stattfinden, gab es nur einen Sieger: Der TSV Ludwigsstadt gewann mit 3:2 gegen den SV Wolfers-/Neuengrün.

Jura Arnstein -
ASV Kleintettau 0:0

Arnstein überraschte den ASV mit starkem Zweikampfverhalten. Es dauerte 32 Minuten, bis Gassama mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 0:1 auf dem Fuß hatte und nur die Unterkante der Latte traf. Aber Arnstein war keineswegs chancenlos, denn Weidner hatte ebenso Pech mit einem Pfostenschuss (35.) wie Schütz (40.) Nach dem Seitenwechsel parierte Torwart Wich einen Schuss von N. Fröba und Weidner konnte den Nachschuss von Böhnlein auf der Linie klären. Minuten später glänzte Wich erneut bei einem Schuss von N. Fröba aus fünf Metern. Die nächste Großchance bot sich jedoch der Heimelf. Nach Doppelpass mit Hopfenmüller lief Freitag alleine auf das Gästetor zu. ASV-Keeper M. Fröba verhinderte aber das 1:0. reh
Tore: keine/ SR: Jan Gäbelein.

FC Stockheim -
FC Mitwitz II 2:2 (1:0)

Die Gäste waren in den ersten 30 Minuten überlegen. Gegen Ende des ersten Durchgangs zeigten auch die Bergleute gelungen Offensivaktionen. Nach guter Vorarbeit von Tögel markierte dann Wilke das 1:0 (43.). Gleich nach der Pause traf Fischer vom Punkt zum 1:1 (48.). Danach waren Höhepunkte vor beiden Toren Mangelware. Die beste Chance im nun niveauarmen Kellerderby war ein Schuss von René Schubart, der von einem Mitwitzer Feldspieler auf der Linie geklärt wurde (71.). Auf der Gegenseite führte eine schlecht abgewehrte Ecke der Gäste zum 1:2 durch Oliver Plewa, der aus zwölf Metern direkt draufhielt (75.). Den nicht unverdienten 2:2-Ausgleich markierte René Schubart mit einem haltbaren Freistoß (82.). ds
Tore: 1:0 Wilke (43.), 1:1 D. Fischer (48./HE), 1:2 Plewa (75.), 2:2 R. Schubart (82.) / SR: Goller (Martinsreuth).

SCW Obermain -
SV Friesen II 2:2 (1:0)

Der SCWO fand auf dem Hartplatz besser in die Partie. Nachschönem Hartfil-Pass überlupfte N. Halbhuber Gäste-Torwart Klier bereits nach sieben Minuten zum 1:0. Auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs waren die Jurastädter dominant. Nach der Pause kamen auch die defensiv stehenden Friesener zu Torszenen. Dem Ausgleich von Peter, der alleine vor SCWO-Torwart Berthold abschloss, ging ein schöner Spielzug voraus (51.). Nur vier Minuten später drehte Peter das Spiel mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:2 (55.). Der SCWO zeigte jedoch Moral und bestimmte die Schlussphase. N. Halbhuber markierte seinen zweiten Treffer, erneut durch einen Lupfer über SVF-Torsteher Klier, zum 2:2 (76.). Danach hatte die Heimelf noch zwei große Chancen zum Sieg. asch
Tore: 1:0 N. Halbhuber (7.), 1:1 Peter (51.), 1:2 Münch (55.), 2:2 N. Halbhuber (76.) / SRin: Lisa Stelzner (TSV Heldritt).

FC Marktgraitz -
FC Burgkunstadt 1:1 (1:0)

Die Hausherren begannen sehr druckvoll und die Gästeabwehr war von Beginn an permanent in Zweikämpfe verwickelt. In der 5. Minute wurde Schlaf im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Bülling sicher zum 1:0. In der 22. Minute reklamierten die Graatzer Spieler nach einem Foul an Bülling im Strafraum erneut Strafstoß, der Pfiff des Unparteiischen blieb aber diesmal aus. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Bergmann einen Abwehrfehler und netzte mit einem strammen Schuss zum 1:1-Ausgleich ein. In der 65. Minute sah Gleich nach Foulspiel die Ampelkarte und der FCM agierte den Rest des Spiels in Unterzahl. Die Punkteteilung ging am Ende dieses intensiven Spiels in Ordnung. hag
Tore: 1:0 Buelling (8.), 1:1 Bergmann (50.) / SR: Fröba.

TSV Marktzeuln -
DJK/SV Neufang 1:1 (1:1)

Bereits nach zwei Minuten erzielte O. Schütz mit einem platzierten Flachschuss aus zwölf Metern nach einem Eckball von F. Göhl das 1:0 für die Heimelf. Die Frankenwälder wagten sich in der zehnten Minute zum ersten Mal in die Zeulner Hälfte und erzielten durch Kotschenreuther prompt den Ausgleich. Dabei nutzte der Neufanger Angreifer nach einem langen Ball die fehlende Abstimmung in der TSV-Verteidigung und hob den Ball über den herauslaufenden Torwart Grebner aus 18 Metern ins leere Tor. Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Platzherren nochmals deutlich den Druck und kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten. In der 78. Minute nahm A. Kremer einen langen Ball auf und legte quer auf O. Schütz, dessen scharfer Flachschuss aber nur an den Pfosten des Neufanger Tores klatschte. In der 84. Minute kam die Heimelf nochmals zu einer Doppelchance, als J. Rauch nach einem Göhl-Eckball per Kopf ebenfalls nur die Latte traf, den anschließenden Nachschuss konnte DJK-Torwart Rehm einmal mehr entschärfen. dze
Tore: 1:0 Schütz (2.), 1:1 Kotschenreuther (11.) / SR: Thomas Fuchsstadt.

TSV Steinberg -
SG Roth-Main 1:1 (0:0)

In einem sehr schlechten Spiel war Steinberg zu Beginn das etwas bessere Team. In der 28. Minute stand Adam Kraus alleine vor dem Gästetor und schoss aus kurzer Distanz den Keeper der Roth-Mainer an. Bis zum Halbzeitpfiff konnten sich die Gäste keine nennenswerten Torraumszenen erspielen. Nach dem Wechsel hatte wiederum der TSV die erste Chance, jedoch konnte auch Gryglewicz den gut aufgelegten Keeper des Gastes nicht überwinden. Nur zwei Minuten später parierte wiederum der gegnerische Schlussmann einen Freistoß der Steinberger. Die Roth-Mainer nutzten dann ihre erste wirkliche Chance im Spiel, als sie im Nachschuss zum 0:1 einnetzten (71.). Nun warfen die Steinberger alles nach vorne und bekamen in der 90. Minute nach einem Foul im Strafraum an Geiger einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Gryglewicz sicher zum 1:1-Endstand. gei
Tore: 0:1 Bär (71.), 1:1 Gryglewicz (90./FE) / SR: Schäfer.

FC Kronach -
TSV Weißenbrunn 0:0

Die Kronacher zeigten sich nach den beiden deftigen Niederlagen in den letzten Spielen stabilisiert und hätten am Ende fast noch gewonnen, als Eber nach tollem Zuspiel von Schulz freistehend aufs Weißenbrunner Tor schoss,
aber TSV-Keeper Niklas Weise sensationell zur Ecke abwehrte (90.). Das wäre nicht unverdient gewesen, taten die Gastgeber über die gesamte Spielzeit doch mehr. Dennoch hielten die Gäste stark dagegen und kamen zu eigenen Angriffen. Die erste Möglichkeit hatte der Kronacher Lukas Kraus, aber Christoph Schwarz wehrte im Fünfmeterraum ab (21.). Bei einem schnellen Gegenzug durch Ferdinand Mayr klärte Dennis Nguyen. Frei stand Johannes Engelhardt vor dem Gästetor, aber er vergab ganz knapp (29.). Einen Freistoß des Weißenbrunners Johannes Bauer aus 25 Metern wehrte FCK-Torwart Ricardo Ciolka mit dem Fuß ab (42.).
Im zweiten Spielabschnitt hatten wiederum die Kronacher mehr Ballbesitz, aber für den gefährlichsten Angriff sorgte der eingewechselte Fatau Kuka, der sich über links durchspielte und dessen Ball nur ganz knapp über die Latte aufs Tornetz ging (82.). rg
Tore: keine / SR: Tobias Hannweber (TSV Gestungshausen).

TSV Ludwigsstadt -
SV W./Neuengrün 3:2 (2:1)

Tore: 1:0 Jungkunz (7.), 2:0 Herrmann (12.), 2:1 Sabino (24.), 3:1 Fischbach (60.), 3:2 Bilek (80.) / SR: Lukas Höhn