Thann — Beim zweiten westoberfränkischen Tischtennis-Bereichsranglistenturnier der A-Schüler in Thann haben Tom Hoger vom FC Adler Weidhausen und Anna Merkl vom TTC Rödental das Rennen gemacht. Damit haben sich beide für den nächst höherem Wettbewerb qualifiziert. Dieses zweite Bezirksranglistenturnier findet am 12. Mai erneut beim TTC Thann statt. Dort dürfen dann auch die Zweitplatzierten Jan Kastler (TSV Unterlauter) und Amy Weschenfelder (TTG Neustadt/Wildenheid) sowie die Dritten Adrian Jurk (Unterlauter) und Laura Udovici (Weidhausen) an den Start gehen.
In der Schulturnhalle in Haarbrücken schloss bei diesem von Bernd Fischer (TTC Thann) geleiteten Turnier Tom Hoger die Vorrunde mit sechs Siegen und dem souveränen Satzverhältnis von 18:0 ab. Auch in der Hauptrunde unter den acht Besten ließ das Weidhausener Talent nichts anbrennen (21:2 Sätze). Allerdings hatte Hoger mit Jan Kastler einen hartnäckigen Kontrahenten, der seine Gruppenspiele ebenfalls ohne Niederlage abgeschlossen hatte (18:1 Sätze). Im entscheidenden Match um den Sieg lag Kastler zwar mit 2:1 (12:10, 5:11, 11:8) vorne, doch dann musste er sich Hoger noch geschlagen geben (9:11, 7:11). Das gute Abschneiden der Akteure aus dem Coburger Raum schloss Adrian Jurk (Unterlauter) mit dem dritten Platz ab. Er verlor lediglich gegen den Gewinner und den Gesamtzweiten. Die Teilnehmer aus den Kreisen Forchheim, Lichtenfels und Bamberg konnten nicht in das Rennen um die Podestplätze eingreifen.
Endstand: 1. Tom Hoger (FC Adler Weidhausen) 21:2 Sätze/7:0 Spiele, 2. Jan Kastler (TSV Unterlauter) 20:5/6:1, 3. Adrian Jurk (TSV Unterlauter) 15:6/5:2, 4. Marc Vollrath (FC Adler Weidhausen) 12:10/4:3, 5. Jakob Erhardt (TTC Geutenreuth) 9:15/3:4, 6. Legolas Köferlein (TSV Ebermannstadt) 10:18/2:5, 7. Valentin Monath (TSV Ebermannstadt) 6:18/1:6, 8. Oskar Fiedler (TTC Unterzettlitz) 2:21/0:7.
Unter den acht A-Schülerinnen war Anna Merkel nicht zu schlagen. Sie blieb in ihren sieben Partien ohne Satzverlust. Knapp wurde es nur gegen die Dritte Laura Udovici im ersten und dritten Satz (11:9, 11:4, 12:10). Zu einer etwas kuriosen Begegnung entwickelte sich das Spiel um den zweiten Platz. Obwohl Weschenfelder im ersten Satz 0:11 verlor, drehte sie das Match gegen Udovice noch (11:9, 9:11, 15:13, 11:3).
Endstand: 1. Anna Merkel (TTC Rödental) 21:0 Sätze/7:0 Spiele, 2. Amy Weschenfelder (TTG Neustadt-Wildenheid) 18:8/6:1, 3. Laura Udovici (FC Adler Weidhausen) 17:8/5:2, 4. Sophia Barnickel (TTC Geutenreuth) 15:13/4:3, 5.  (TSV Bad Rodach) 12:14/3:4, 6. Stella Monath (SV Pretzfeld) 7:17/2:5, 7. Emma Bäuerlein (TTC Geutenreuth) 3:20/1:6, 8. Larissa Schomann (FC Adler Weidhausen) 8:21/0:7.
In der Regel qualifizieren sich die Plätze 1 bis 3 für das zweite Ranglistenturnier. Da aber ab Platz 4 von der Bezirksleitung weitere flexible Plätze vergeben werden können, ist nicht ausgeschlossen, dass auch Marc Vollrath teilnehmen darf.