Die Vereinsmeisterschaften zu Beginn des Jahrs zählen stets zu den besonderen Ereignissen im Vereinsjahr. An mehreren Tagen wurden zuvor Vorrundenspiele durchgeführt. Vorsitzender Manfred Butzin freute sich über die Qualifikation von vier Jugendlichen und deren engagiertes Auftreten bei den Meisterschaften der Erwachsenen. Neben den vier Jugendlichen zählte das Turnier 26 weitere Teilnehmer.

Die gute Integration der Jugend spiegelte sich auch in diesem Jahr wider: Paul Vetter wurde Dritter in der Trostrunde und Oskar Fiedler schaffte es bis in die Endrunde. Am Ende setzte sich Frank Lungkwitz vor Samuel Rauch und Christian Weber durch. Vorsitzender Butzin gratulierte, freute sich über die Disziplin und hob die Bedeutung der Vereinsmeisterschaften heraus.

"Einfach toll dieser fühlbare Zusammenhalt, den man hier stets antrifft", meinte Stadträtin und Ortssprecherin Bärbel Köcheler. Sie dankte der Vereinsführung und allen am Spielbetrieb Beteiligten dafür, dass mit dem Tischtennisclub eine Sport- und Spielstätte für Jugendliche und Erwachsene in Unterzettlitz vorzufinden sei. fb