Thomas Krappmann übernahm das Amt des Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Ebneth-Hainweiher von Dieter Schmiedel. Die Generalversammlung in der Gastwirtschaft Frank Hofmann verdeutlichte, dass die Wehr nach der Indienststellung der neuen Tragkraftspritze im vergangenen Jahr mit dem Anbau des Feuerwehrgerätehauses vor einer weiteren großen Aufgabe steht.

Vorsitzender Dieter Schmiedel verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die Teilnahme am Kreisfeuerwehrtag und Besuche von Jubiläumsveranstaltungen sowie der Partnerwehr in Ehrenfriedersdorf. Schmiedel würdigte den Baufortschritt am Feuerwehrgerätehaus und die aktive Beteiligung der Vereinsmitglieder. Es seien sogar schon die Fenster eingebaut worden. Mit Blick auf die Neuwahlen erklärte er, dass er zwar nicht mehr kandidieren, jedoch der Wehr weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werde.

Aus dem Tätigkeitsbericht des Kommandanten Thomas Rupprecht ging hervor, dass die Wehr derzeit über 30 Feuerwehrdienstleistende, vier weibliche, 26 männliche und zwei Feuerwehranwärter, verfügt. Jens Callens verpflichtete er neu für die Wehr. Von den Führungskräften wurden die Dienstversammlungen besucht, während aktive Mitglieder an Schulungsabenden und an Lehrgängen teilgenommen haben. Glücklicherweise habe es im vergangenen Jahr keinen Ernstfall gegeben. Dennoch stellte die Wehr Sicherheitswachen und war bestrebt, mit regelmäßigen Übungen und durch die Teilnahme an der Feuerwehraktionswoche die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. Die Feuerwehrdienstleistenden erbrachten dabei 416 Dienststunden.

Ein besonderes Ereignis für die Wehr war die Indienststellung einer neuen Tragkraftspritze. Kommandant Rupprecht kündigte für dieses Jahr eine Leistungsprüfung mit der Wehr in Burgkunstadt - voraussichtlich im Herbst - an. Er hob hervor, dass es für ihn in den vergangenen sechs Jahren ermutigend gewesen sei, stets eine gute Mannschaft hinter sich zu wissen.

Das Ergebnis der Neuwahlen

Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Kommandant Thomas Rupprecht, Zweiter Kommandant Tobias Rupprecht, Vorsitzender Thomas Krappmann, Zweiter Vorsitzender Sandro Weid, Kassenwart Jörn Stelzner, Kassenprüfer Michael Rühr, Markus Schwarz und Roland Kestel, Schriftführerin Ude Kodisch, Beisitzer Dieter Weid, Franz Westermeyer, Rüdiger Mahler, Simon Kestel, Sebastian Callens und Kathrin Schwarz. Die Jugendgruppenleitung und der Ehrenvorsitzende Kurt Häublein gehören dem Vereinsausschuss kraft ihrer Ämter an. Thomas Krappmann, der nach mehrjähriger Pause erneut zum Vorsitzenden gewählt wurde, nannte die Fertigstellung des Feuerwehrhausanbaus und ein näherrückendes Jubiläum der Wehr als Gründe, nochmals die Verantwortung zu übernehmen.

Bürgermeisterin Christine Frieß würdigte die Tätigkeit des langjährigen Vorsitzenden Dieter Schmiedel, der diese Aufgaben mit Herzblut übernommen hätte. Die Feuerwehr Ebneth-Hainweiher habe stets über eine engagierte und gute Führung verfügt. Die positive Mitgliederentwicklung sei auch ein Zeichen der vorherrschenden Kameradschaft. Erfreulich nannte sie es, dass auch die Jugend Interesse am Feuerwehrwesen zeige. Das gute Verhältnis zur Partnerwehr kam auch in den Worten der Bürgermeisterin Silke Franzl und der Feuerwehrführungskräfte aus Ehrenfriedersdorf sowie in den Worten der Stützpunktwehr Burgkunstadt und der Kreisbrandinspektion von Lichtenfels zum Ausdruck. dr