90. Geburtstag feierte Katharina Achtziger, geborene Weis aus Theinheim, am Mittwoch. Nach acht Jahren Schule arbeitete sie in den Kriegsjahren in der elterlichen Landwirtschaft und nach dem Zweiten Weltkrieg 20 Jahre bei der Firma Janson in Eberau bei Ebrach. Danach verdingte sie sich als Haushälterin in Bamberg. Nebenbei bewirtschaftete sie ihre kleine Landwirtschaft mit ihrem ältesten Sohn Gerhard Weis aus Westheim, der vor allem an den Wochenenden mithalf. Auch ihr Sohn Harald, gelernter Glaser und Fensterbauer, stand ihr zur Seite. Ihr Ehemann Joseph aus Markertsgrün verstarb 2006. Katharina Achtziger half auch mit im Obsthof Reinhart in Obersteinbach sowie beim Sägewerk Dümler in Theinheim.
Ihre große Leidenschaft und Hauptbeschäftigung ist in der wärmeren Jahreszeit die Gartenarbeit. Die 90-jährige Jubilarin ist geistig sehr rüstig und erfreut sich - abgesehen von einem Hüftleiden - guter Gesundheit. Sie nimmt rege am Ortsgeschehen teil und liest täglich ihre Zeitung.
Zu ihrem 90. Geburtstag gratulierten die Söhne Gerhard und Harald sowie die drei Enkel Yvonne, Julian und Elena, ferner Urenkelin Alina. Für die Gemeinde Rauhenebrach gratulierte Bürgermeister Matthias Bäuerlein zum 90. Wiegenfest, die Glückwünsche der Kreisbevölkerung übermittelte stellvertretender Landrat Oskar Ebert.
Die Glück - und Segenswünsche der Pfarreiengemeinschaft "Heilig Geist Rauhenebrach" sowie eine Gratulationsurkunde von Weihbischof Ullrich Boom überbrachte Pfarrer Kurt Wolf. heki