Seit der Schlussakkord im Bahnhofsbistro verklungen war, ist es in der Korbstadt zumindest im Winter still geworden in Sachen Livemusik. Für alle Fans von früher jetzt eine gute Nachricht: The Beat Goes On. Nicht mehr im Bahnhof - aber direkt am Marktplatz, im Café Moritz.

Dessen Betreiber, der 33-jährige Moritz Glätzer, wird ab sofort die Tradition der Lichtenfelser Live-Musikabende wieder aufleben lassen. Einmal im Monat, von November bis April, werden künftig am ersten oder zweiten Donnerstag von 20 bis 23 Uhr im ersten Stock des Cafés die Gäste mit handgemachter Musik begeistert. Den Auftakt zum Revival machen - nomen est omen - am 15. November "The Revivals" um das inzwischen in Hamburg lebende Urgestein der Lichtenfelser Musikszene, Uli Fritsche. Er war es auch, der mit seiner Band seinerzeit das Abschlusskonzert im Bahnhofsbistro gab. In neuer Formation - mit Heiko Jakob (Gesang und Bass), Dieter Ungelenk (Gesang, Keyboard, Gitarre und Saxophon) und Schlagzeuger Gerrit Appel - verwöhnen sie ihr Publikum mit Klassikern der Roaring Sixties und der 1970er Jahre.

Die besten Oldies, von Beatles bis Bob Dylan, präsentieren am 13. Dezember "Mayor Lenzes", bevor am 10. Januar mit "MoJo" eine weitere Band mit Kultstatus mit eigenständigen Interpretationen bekannter Rock-Klassiker rockt, rollt und swingt. Mit von der Partie natürlich Gerd "Jimmy" Löffler, ebenfalls ein Veteran der Musikszene am Obermain. red